Zu viel Traffic: Unitymedia erhöht Preise für Internet

WLAN WiFi Header

Solltet ihr zu den Kunden gehören, deren Mindestvertragslaufzeit in den nächsten Wochen ausläuft, dann steht euch ab dem 1. Februar 2015 eine Preiserhöhung bevor. Grund ist der hohe Datenverbrauch der Nutzer.

Wie Golem aktuell berichtet wird Unitymedia die Preise für das Internet ab dem 1. Februar erhöhen. Grund ist der sehr hohe Datenverbrauch, der laut eigenen Angaben bei durchschnittlich über 50 Gigabyte liegt. Betroffen sind davon über 1,4 Millionen Kunden. Pro Haushalt soll der Preis um 2,90 Euro erhöht werden. Die ersten Kunden wurden anscheinend schon informiert, eine offizielle Stellungnahme gab es allerdings bis jetzt noch nicht.

Kunden werden gerne mit günstigen Angeboten gelockt, die Preise erhöhen sich dann aber oftmals nach einer bestimmten Zeit. Unitymedia kann sich diesen Preisanstieg anscheinend erlauben, denn in den letzten Wochen hat man angeblich 240.000 Neukunden gewonnen. Und den Ausbau will man natürlich irgendwie finanzieren. Für die Kunden gibt es wie immer nur einen Tipp: Prüft regelmäßig eure Verträge und schaut euch nach Alternativen um.

Tarife mit günstigen Preisen im ersten Jahr, oder in den ersten zwei Jahren sind zum Standard geworden. Kündigt man diese nicht rechtzeitig, wird es danach schnell teuer. Bei Vodafone zahlt man im ersten Jahr zum Beispiel nur 20 Euro für den Tarif mit 50 Megabit, nach einem Jahr verdoppelt sich dieser dann aber. Besonders günstige Angebote gilt es also kritisch zu betrachten, ich habe das in den letzten Wochen oft festgestellt, als ich auf der Suche nach einem neuen Internetanbieter war. Ein Vergleich der Anbieter lohnt sich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.