Unlock, Root und 1.5 GHz für das Motorola Xoom

Gnarf… ich will nichts hören! :) Hier eine kurze Anleitung, wie ihr den Bootloader eures Motorola Xoom entsperren, rooten und auf 1.5 GHz übertakten könnt. Nicht dass es unbedingt nötig wäre, denn auch auf dem Standard-Takt von  1.0 GHz läuft das Dualcore-Tablet sehr geschmeidig. Aber ihr wisst ja – weil es geht! Diese Anleitung gilt aber nur für Windows Betriebssysteme. Für alle anderen bemüht bitte Google oder die anderen einschlägigen Verdächtigen.

Alles was ihr an eurem Gerät macht, macht ihr auf EIGENE GEFAHR! Für Schäden sind wir nicht verantwortlich!

„Woodstock auf Android-Art“

Als Erstes benötigt ihr die USB-Treiber für das Xoom, welche ihr hier für 32Bit und hier für 64Bit herunterladen und installieren müsst. Weiter geht es mit dem Android-SDK. Wichtig ist, dass ihr auf jeden Fall die fastboot.exe habt. Verbindet nun das Xoom mit dem USB-Kabel und dem PC. Nun bringen wir das Xoom geschmeidig in den Bootloader. Dafür das Xoom ausschalten und bei gedrückter Volume-Down-Taste einschalten und diese solange halten, bis ihr auf dem Bootlogo etwas von „fastboot support“ lest, in schwarzer Schrift. Macht jetzt als Administrator einmal eine cmd auf, navigiert in das Verzeichnis in dem eure fastboot.exe liegt und prüft erstmal ob euer Xoom richtig erkannt wird mit fastboot devices. Kommt keine Fehlermeldung zurück, sondern ein alphanumerischer Wert, unlockt den Bootloader mit folgendem Befehl: „fastboot oem unlock“. Diesen könnt ihr auch rückgängig machen mit einem fastboot oem lock. Bitte bedenkt, dass für den Lock das Xoom ABSOLUT im Urzustand sein muss.

Habt ihr den Unlock-Befehl eingegeben, seht ihr viel bla bla auf dem Bildschirm. Lest ihn bitte sorgfältig durch! Danach drückt ihr einmal Volume-Up und einmal Volume-Down und das Unlock Prozedere beginnt. Ihr müsst etwas Geduld haben, denn es tut sich auf dem Bildschirm zirka eine Minute lang nichts. Also bloß nicht panisch werden und das Gerät ja nicht ausschalten! Der Unlock macht auch gleich einen Factory-Reset mit, das heißt, dass alle eure Daten vom Xoom weg sind. Sichert also vorher alles Nötige! Ist das Prozedere durch und der Reboot erfolgt, dann habt ihr erfolgreich euren Bootloader entsperrt.

„Einmal Root zum Mitnehmen bitte“

Wie immer rate ich von One-Click Rootern ab. Macht es selbst und ihr wisst was getan wurde und seid im Fehlerfall besser gerüstet. Der Root setzt eine funktionierende SDK-Umgebung voraus und vor allem ein funktionierendes ADB. Bitte googelt danach, wenn ihr nicht wisst was ADB ist oder wie man damit umgeht! Als Erstes braucht ihr das Root-Paket von Koush und entpackt es in den Ordner am PC, in dem eure ADB und die fastboot.exe liegt. Verbindet das Xoom mit dem USB-Kabel und dem PC. Unter Einstellungen>Applications>Developement setzt ihr die Haken bei „USB-Debugging“ und allem anderen was da noch anzuhaken geht. Jetzt wieder als Administrator eine CMD öffnen und der Reihe nach weg folgendes tun:

  • adb reboot bootloader (bootet euer Gerät in den Bootloader Modus)
  • fastboot flash boot rootboot.img (flasht ein neues boot.img)
  • fastboot reboot (startet das Xoom erneut)

Wenn das Gerät neu gebootet hat:

  • adb remount
  • adb push su /system/bin/
  • adb shell ln -s /system/bin/su [Leerzeichen] /system/xbin/su
  • adb shell chmod 4755 /system/bin/su
  • adb push Superuser.apk /system/app
  • adb reboot

Wenn das Gerät neu gebootet hat, habt ihr erfolgreich gerootet. Prüfen lässt es sich ganz einfach. Installiert eine Root-App aus dem Market (Bsp.: SetCPU oder RootExplorer) und startet sie. Wenn ihr der App Root-Rechte geben könnt, hat es geklappt :)

„Mehr Power, grunz grunz grunz!“

Nun zum letzten Teil unserer Reise, dem Xoom hübsch 1.5 GHz auf beide Kerne brennen. Dafür benötigt ihr dieses Archiv, welches ihr bitte auch in den Ordner entpackt, worin ADB und die fastboot.exe rumgammeln. Habt ihr das getan, verbindet ihr wieder das Xoom mit USB-Kabel und dem PC und führt der Reihe nach weg folgende Befehle aus:

  • adb reboot bootloader
  • fastboot flash boot xoom_ocboot.img
  • fastboot reboot

Wenn das Gerät neu gestartet hat:

  • adb remount
  • adb push bcm4329.ko /system/lib/modules/bcm4329.ko
  • adb reboot

Wenn ihr nun mit SetCPU mal auf den Takt schaut, seht  ihr, dass ihr den oberen Regler auf Maximal 1504 MHz schieben könnt. Bedenkt bitte auch, dass höherer Takt durchaus auch mehr Stromverbrauch bedeutet. Den Erfolg sieht man auch in folgendem Video:

Ich hoffe ihr hattet so viel Spaß wie ich! Noch Fragen? Rein in die Kommentare damit!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.