Video-Bearbeitung auf Android-Smartphones mit Qik

Qik ist ein Video-Streaming-Service und hat jetzt eine neue Version seiner Software für Android-Smartphones veröffentlicht. Qik ermöglicht erstmals das direkte Bearbeiten von Videos auf einem Android-Gerät, wobei das Editieren genauso einfach wie auf dem iPhone 3GS sein soll.

Videos können bei YouTube oder anderen Videoseiten hochgeladen werden bzw. via E-Mail, Twitter oder Facebook versendet werden. Die Qik-Software ist kostenlos verfügbar.

Ist jemand von euch schon bei Qik bzw. ist diese App für euch ein Grund Qik in Zukunft zu nutzen?

Weitere Informationen:

QIK im Android Market | Qik Webseite (engl.)

asset-12035-qr-82
[tab:Spenden und verlinkt werden]

Mit einer Spende unterstützt Du mobiFlip.de und bedankst dich gleichzeitig für gelieferte Inhalte.
Klicke hier für weitere Informationen.

Das Spenden-Formular findest du in der rechten Sidebar.Danke!

[/spoiler]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 55: Der Pokéball und Cura 4.3 in Devs & Geeks

Ab Montag: 13% Rabatt auf iTunes-Gutscheine in Schnäppchen

Umidigi F2 ab 14. Oktober für 179,99 US-Dollar erhältlich in Smartphones

Techniker-App ausprobiert in Software

backFlip 41/2019: Google Pixel 4 und Xiaomi Mi Band in backFlip

Samsung Galaxy A30s im Test in Testberichte

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro bekommt wohl Android-Update in Europa in Firmware & OS

Dark Mode überall – Dunkelmodus auf allen Geräten automatisieren in Software

Chuwi UBook Pro: Günstiges 2-in-1 startet bei Indiegogo in Tablets

Red Magic 3S startet in Deutschland bei 479 Euro in Smartphones