Vodafone GigaCube: Stationäres LTE-Surfen mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde

Vodafone Logo

Der Vodafones GigaCube ist nicht neu. Dies ist eine Lösung, über die man stationäres Internet über LTE erhalten kann. Ab nächster Woche bietet Vodafone seinen LTE-Router mit angepassten Tarifen an.

Ab dem 18. März 2019 bietet Vodafone neben dem bekannten Router zusätzlich den GigaCube CAT19 an. Im Download sind mit diesem Modell bis zu 500 Megabit pro Sekunde möglich. Der neue Router ist mit allen GigaCube-Tarifen buchbar und kostet einmalig ab 139,90 Euro.

Gigacubecat19

Mit Einführung des neuen GigaCube CAT19-Routers werden alle GigaCube-Tarife im Download von derzeit 300 auf 500 Megabit pro Sekunde angehoben, die dann aber auch nur mit dem neuen Router genutzt werden können. Die Upload-Geschwindigkeit bleibt unverändert bei 50 Megabit pro Sekunde.

Neuer GigaCube-Tarif

Mit dem Tarif „GigaCube Mini“ bringt Vodafone ebenfalls zum 18. März einen Tarif für „Wenignutzer“ auf den Markt. Für monatlich 24,99 Euro erhalten Kunden ein Datenvolumen von 25 Gigabyte (GB). Weitere Datenpakete können ab 2,99 Euro (1 GB) bis 24,99 Euro (25 GB) hinzugebucht werden.

100 Gigabyte zusätzliches Datenvolumen

Wer noch bis zum 6. Mai 2019 den Tarif GigaCube Max bucht, erhält das doppelte Datenvolumen von 200 GB pro Monat. Gleichzeitig reduziert sich der monatliche Basispreis von 54,99 auf 44,99 Euro pro Monat, und zwar dauerhaft über die gesamte Vertragslaufzeit.

Auch im GigaCube Mini und GigaCube erhöht Vodafone das Datenvolumen auf monatlich 32 GB bzw. 75 GB. In diesem Fall aber nur für die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Hier muss der Vertragsabschluss bis zum 10. Juni 2019 erfolgen.

Der GigaCube kann laut Vodafone „ohne Risiko“ getestet werden. Wer unzufrieden ist, kann den GigaCube innerhalb von 30 Tagen wieder zurückgeben undnd erhält dann den vollen Hardware-Preis erstattet. Gezahlt werden muss der Tarifpreis dann für den Probemonat.

Vodafone GigaCube-Sonderseite

Gigacube Mini

In unserem Tarifvergleich kann das persönliche Nutzungsverhalten vorab festgelegt werden, um bestmöglich zugeschnittene Tarife zu finden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom MagentaEins Beta: Unbegrenzt Mobilfunk & DSL für 20 Euro im Monat in Telekom

Realme X2 Pro ab sofort in Europa erhältlich in Smartphones

Tesla: Gigafactory 4 kommt nach Deutschland in Mobilität

Facebook Pay offiziell vorgestellt in Fintech

Apple TV: App für den Amazon Fire TV Cube in Unterhaltung

ROG Phone II: ASUS lädt zur Android 10 Beta in Firmware & OS

Spotify Free startet auf Sonos- und IKEA-Speakern in Dienste

Apple iOS 14: Konzept beseitigt Kritikpunkte in Konzept

1&1 startet AML Notrufsystem in News

Sony Xperia 2020: Comeback vom Arc-Design? in Smartphones