Vodafone Kabel: Mehr Upload-Speed bei freien Netzkapazitäten

Vodafone Header 2
Vodafone

Wie Vodafone heute mitgeteilt hat, erhöht man zeitweise in seinem Kabelnetz die Übertragungsgeschwindigkeiten für den Upload von Daten.

Immer dann, wenn freie Kapazitäten im Netz vorhanden sind, erhalten Kunden mit allen Anschlüssen bis 200 Mbit/s kurzzeitig eine deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten, die laut Vodafone über den vertraglich festgelegten Maximal-Bandbreiten liegen soll. Das Kabelnetz von Vodafone ist bereits auf DOCSIS 3.0 umgestellt und der „Boost“ ist ist fester Bestandteil davon.

Voraussetzung für die Nutzung der Funktion ist ein Kabel-Router, der diese Funktion unterstützt. Derzeit ist die AVM Fritz!Box 6490 (Homebox 3) mit aktueller Firmware. Der erhöhte Upload-Speed unterliegt einer beschränkten Übertragungsgröße.

Wenn Kapazitäten im Kabelnetz frei sind, kann die Übertragungsrate für Uploads temporär deutlich höher als die vertraglich festgelegte Bandbreite sein. Die höhere Geschwindigkeit steht dann für kurze Zeit für eine vordefinierte Übertragungsgröße von derzeit bis zu 15 Megabyte zur Verfügung.

Zu den Vodafone-Kabeltarifen → 

Vodafone Logo
Vodafone übernimmt Unitymedia9. Mai 2018

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.