Vodafone Red-Tarife bekommen mehr Volumen

Am Wochenende wurde bekannt, dass Vodafone in seinem Netz den LTE-Zugang in voller Geschwindigkeit für alle Kunden freigeben wird. Heute nun gibt es weitere Informationen zum Volumen in den Surftarifen.

Nachdem die Telekom erst kürzlich das Datenvolumen in verschiedenen Verträgen für Neu- und Bestandskunden erhöht hat, zieht Vodafone (In Teilen) nach. Ab dem 14. April öffnet man nicht nur das Vodafone LTE-Netz mit voller Geschwindigkeit für alle Privatkunden, egal ob Vertrags- Prepaid-, Bestands- oder Neukunde, sondern schraubt auch am Datenvolumen. Im Gegensatz zur Telekom bekommen bei Vodafone den (dauerhaften) Volumen-Bonus allerdings nur Neukunden (bzw. Vertragsverlängerer). Die Änderungen sind schnell erklärt: Aus dem Red 2 wird der Red 3 GB, aus dem Red 4 der Red 6 GB und aus dem Red 8 der Red 10 GB.

In diversen Laufzeit- und Prepaid-Tarifen schafft Vodafone gleichzeitig auch die EU-Roaming-Kosten ab, wie man ebenfalls bereits am Wochenende verlauten lies und in der aktuellen Pressemeldung nochmals betont.

Pressemitteilung (Klicken zum Anzeigen)

Vodafone Giga-Moves: mehr Speed, mehr Daten, mehr Freiheit

• LTE für alle: Vodafone-Kunden surfen mit maximaler LTE-Geschwindigkeit
• Mehr Daten für Smartphone und Tablet: Viele Tarife mit noch mehr Volumen
• Grenzenlose Freiheit in Europa: Roaming inklusive für alle Red- und CallYa-Kunden

Düsseldorf, 11. April 2016 – Vodafone macht Deutschland schneller, das Surfen sorgloser und sagt „Goodbye Roaming“. Ab dem 14. April öffnen die Düsseldorfer als erster Anbieter ihr LTE-Netz für alle Privatkunden, ganz gleich ob Bestands- oder Neukunde. Vertrags- genau wie Prepaid-Kunden surfen dann in allen Tarifen mit der maximal möglichen LTE-Geschwindigkeit. Und für ein dauerhaftes Highspeed-Erlebnis erhöht Vodafone in vielen Smartphone-Tarifen das Datenvolumen für seine Neukunden. Auch im Ausland werden die Kunden auf der Überholspur surfen. Denn in vielen Laufzeit- und Prepaid-Tarifen schaffen die Düsseldorfer gleichzeitig auch die EU-Roaming-Kosten ab.

„Im Mobilfunk werden wir noch in diesem Jahr an vielen Orten unser Mobilfunknetz deutlich schneller machen. Damit unsere Kunden diese Beschleunigung auch voll mitgehen können, führen wir jetzt LTE mit maximal nutzbarer Geschwindigkeit in allen Mobilfunktarifen ein. So schaffen wir die Voraussetzungen für das beste Surf-Erlebnis aller Zeiten“, so Dr. Hannes Ametsreiter, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Vodafone Deutschland.

Giga-Speed: 4G | LTE Max in allen Mobilfunktarifen
Vodafone bietet ab dem 14. April in allen Mobilfunktarifen LTE mit maximaler Geschwindigkeit an – egal ob Post- oder Prepaid; egal ob Bestands- oder Neukunde. Alle Kunden surfen nun auf rund 84 Prozent der Fläche Deutschlands im leistungsstarken LTE-Netz von Vodafone. Die LTE-Freischaltung erfolgt dabei automatisch.

Giga-Daten: Noch mehr Datenvolumen fürs Highspeed-Surfen
Der Wechsel zu Vodafone wird demnächst noch attraktiver. Denn viele Neukunden erhalten ab kommendem Donnerstag dauerhaft mehr Datenvolumen für das Surfen mit maximaler Geschwindigkeit. So wird aus dem Red 2 der Red 3 GB, aus dem Red 4 der Red 6 GB und aus dem Red 8 der Red 10 GB.

Giga-Travel: EU Roaming inklusive – ganz gleich ob Vertrags- oder Prepaid-Kunde
Nachdem Vodafone Anfang April schon in seinen Red Business+ Tarifen EU-Roaming abgeschafft hat, können nun auch viele Privatkunden im gesamten EU-Ausland ohne zusätzliche Kosten telefonieren und surfen. Denn ab dem 14. April ist für Neukunden und Vertragsverlängerer im Smart L und allen Red-Tarifen EU-Roaming inklusive. Für Prepaid-Kunden in allen CallYa Smartphone-Tarifen fallen die EU-Roaming-Aufschläge bei Nutzung der Inklusiveinheiten ab dem 30. April ebenfalls weg. Das gilt für ankommende und abgehende Anrufe im Reiseland und nach Deutschland sowie für SMS und fürs Surfen. So können die Kunden sorgenfrei verreisen und ihren Tarif im EU-Ausland wie zu Hause nutzen.

Übersicht

 

 

Teilen

Hinterlasse deine Meinung