Vodafone startet erste Gigabit-Anschlüsse

Vodafone Logo
Vodafone

Vodafone startet heute die ersten hauseigenen Gigabit-Anschlüsse in Deutschland. Ab sofort bietet Vodafone den Kabelkunden in Nürnberg und Landshut Internetanschlüsse mit bis zu 1.000 Megabit im Download an.

Nach dem heutigen Startschuss soll es zügig weitergehen. Bis Mitte 2019 sollen 16 Millionen Menschen und bis zum Jahresende 2019 22 Millionen Menschen Gigabit-Anschlüsse über das Kabel-Glasfasernetz erhalten. Ziel der Mission „GigaKabel“ sei es, für rund 12,7 Millionen Kabelhaushalte in den 13 Bundesländern bis Ende 2020 Gigabit-Anschlüsse zur Verfügung zu stellen.

Sollten die Kartellbehörden der geplanten Übernahme von Unitymedia zustimmen, will Vodafone in den vereinten Netzen bis 2022 Gigabit-Geschwindigkeiten für 50 Millionen Menschen anbieten.

Gigabitausbau Bayern

Neuer Gigabit-Tarif bei Vodafone

Interessierte Kunden können ab sofort den Highspeed Kabel-Tarif Red Internet & Phone 1000 Cable buchen. Dieser kostet im ersten Jahr 19,99 Euro monatlich. Ab dem 13. Monat werden allerdings 69,99 Euro pro Monat fällig.

Für die ersten Gigabit-Städte Nürnberg, Landshut, Dingolfing und Fürth bietet Vodafone zum einen Rabatt an. Wer bis Ende des Jahres den neuen Tarif bucht, erhält den Gigabit-Anschluss zum Preis eines 500 Megabit-Anschlusses. Ab dem zweiten Vertragsjahr erhalten die Kunden einen monatlichen Preisnachlass in Höhe von 20 Euro. Der Basispreis liegt dann bei 49,99 Euro pro Monat und das dauerhaft.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.