Vodafone startet HD-Voice

Vodafone

Der Netzbetreiber Vodafone startet HD-Voice nun auch in Deutschland und will damit die Gesprächsqualität bei Telefonaten deutlich verbessern. Über ein Software-Update in den Basisstationen lässt sich diese Technologie nachrüsten, bis sie flächendeckend im UMTS-Netz verfügbar ist, dauert es also noch eine Weile. Bei der Telekom steht HD-Voice bereits seit einiger Zeit zur Verfügung, aber auch dort, wie bei Vodafone, nicht im GSM-Netz, sondern nur im UMTS. Auch im LTE-Netz kommt solch eine Technologie über VoLTE (Voice over LTE) zum Einsatz.

HD-Voice wird über einen größeren Frequenzbereich mit variabler Datenrate übertragen und steht automatisch im Netz zur Verfügung. Der Kunde hat allerdings nur etwas davon, wenn sein Endgerät die Technologie auch nutzen kann. Jetzt fehlt nur noch, dass Vodafone die EDGE-Flecken mal etwas aufmotzt, denn dieser Standard ist gerade in Sachen mobiles Internet in ländlichen Regionen häufig kaum benutzbar.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.