Vodafone startet HD-Voice

vodafone-header

Der Netzbetreiber Vodafone startet HD-Voice nun auch in Deutschland und will damit die Gesprächsqualität bei Telefonaten deutlich verbessern. Über ein Software-Update in den Basisstationen lässt sich diese Technologie nachrüsten, bis sie flächendeckend im UMTS-Netz verfügbar ist, dauert es also noch eine Weile. Bei der Telekom steht HD-Voice bereits seit einiger Zeit zur Verfügung, aber auch dort, wie bei Vodafone, nicht im GSM-Netz, sondern nur im UMTS. Auch im LTE-Netz kommt solch eine Technologie über VoLTE (Voice over LTE) zum Einsatz.

HD-Voice wird über einen größeren Frequenzbereich mit variabler Datenrate übertragen und steht automatisch im Netz zur Verfügung. Der Kunde hat allerdings nur etwas davon, wenn sein Endgerät die Technologie auch nutzen kann. Jetzt fehlt nur noch, dass Vodafone die EDGE-Flecken mal etwas aufmotzt, denn dieser Standard ist gerade in Sachen mobiles Internet in ländlichen Regionen häufig kaum benutzbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Über Alexa: Amazon Echo und Fire TV Stick schon jetzt zu Black-Friday-Preisen in Schnäppchen

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen

Huawei Sound X: Smarter Speaker zeigt sich in Smart Home