Vodafone verliert Millionen Kunden

Vodafone hat laut Bundesnetzagentur innerhalb eines Jahres in Deutschland Millionen Kunden verloren. Während die Konkurrenz zulegen konnte, funken immer weniger Menschen im D2-Netz. Gegenüber dem Vorjahr hat Vodafone (+ sämtliche im D2-Netz funkende Anbieter) 11 Prozent seiner Anschlüsse eingebüßt. In absoluten Zahlen ausgedrückt: die Zahl der D2-SIM-Karten hat sich innerhalb eines Jahres um vier Millionen verringert. Das dürfte dem Vorstand sicher nicht gefallen. Auf die Gesamtzahl der Nutzer gesehen rangiert Vodafone allerdings weiterhin deutlich vor o2 und E-Plus.

Die Zahl der Mobilfunkanschlüsse ist in Deutschland im ersten Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahr um rund 0,5 Prozent zurückgegangen. Damit sind hierzulande aktuell 112,7 Millionen Mobilfunkanschlüsse registriert.

2013_06_13_Netze
Grafik statista

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate 30: Pressebilder vom ganzen Lineup in Smartphones

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen

FIDO: Smarter Türgriff auf Indiegogo in Smart Home

Ulefone Armor 3W(T): Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

backFlip 37/2019: Android Auto, Seat el-Born und Alexa News Stream in backFlip

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet in Schnäppchen

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Gemischtes Hack und Herrengedeck: Neue Exklusiv-Podcasts bei Spotify in Dienste

yourfone nimmt Xiaomi-Smartphones ins Angebot auf in Provider