Voladd: 3D-Drucker auf Kickstarter

Voladd

Mit Voladd ist ein neues Konzept eines 3D-Druckers auf Kickstarter* gelistet. Der Drucker möchte sowohl anspruchsvolle Features, wie aber auch einfache Bedienbarkeit zu einem guten Preis anbieten.

Für aktuell 499,- EUR geht der 3D-Drucker über den virtuellen Ladentisch und bietet ein interessantes Konzept. Ohne verwirrende Kabel und komplizierte Einstellungen soll der Anwender sogar ganz easy aus der App über das Tablet den Drucker mit Modellen aus der Community füttern, welche dann gedruckt werden.

Voladd Filament

Wenn ich das richtig sehe werden die Filamente allerdings in einem proprietären Gehäuse inklusive Schlauch und Druckkopf geliefert. Dies dürfte sich vermutlich negativ für die Verkaufszahlen auswirken, da das Filament dadurch sicherlich teuer sein wird. Mal eben 1 kg Filament für 15,- EUR ist da sicher nicht möglich. Auf der anderen Seite dürfte damit jeder Druck spätestens beim Wechsel des Filaments wieder anständig aussehen. Mir persönlich stößt das Konzept allerdings etwas auf.

Eine große Community soll schon viel Stoff für den Drucker bieten und durch die User befüllt werden. Aktuell liegt die Kickstarter-Kampagne bei über 36.000 EUR und hat damit ihr Ziel von 25.000 EUR bis zum 26. November 2017 locker erreicht. Wie seht ihr das? Ist Voladd für 500,- EUR aufwärts tatsächlich ein Schnapper, oder doch lieber einen Prusa i3-Clone aus dem China-Shop um die Ecke für weniger Geld?

Voladd Diagramm

Info

*Kickstarter ist eine Webplattform, auf der jeder seine Ideen ausführlich vorstellen und dann von der Community finanzieren lassen kann. Sobald ausreichend Geld zusammen gekommen ist, geht das vorgestellte Produkt in Produktion. Die Nutzer gehen also erstmal in Vorleistung, haben aber keine Garantie, dass ihr Projekt ein Erfolg wird, oder wirklich zustande kommt. Finden sich nicht ausreichend Unterstützer, muss keiner zahlen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones

FRITZ!Box 6890 LTE und 6820 LTE erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS