VSCO: Kamera-App für iOS ab sofort mit vollständigem RAW-Support

Die Kamera-App VSCO bietet seit ihrem letzten Update auf die Version 15.0 unter iOS endlich eine vollständige Unterstützung für die Aufnahme und das Bearbeiten im RAW-Format. Hierdurch bleiben einem mehr Möglichkeiten beim Bearbeiten, sodass schönere Fotos erstellt werden können.

Die Kamera-App VSCO zählt zu den beliebtesten unter iOS, was unter anderem an der Gestaltung als eigenes Foto-Netzwerk dient. Aufgenommene Bilder können direkt über das eigene VSCO-Profil geteilt, oder auf Wunsch auch nur einfach abgespeichert werden.

Waren bislang schon zahlreiche Optionen zur Bearbeitung vorhanden, werden seit dem Update auf Version 15.0 endlich auch Aufnahmen im RAW-Format unterstützt.

Seit der neuesten Aktualisierung, welche wie üblich über den App Store heruntergeladen werden kann, ist die App in der Lage die Bilder auch im RAW-Format aufzunehmen. Dieses bietet einem bei der darauffolgenden Bearbeitung weitaus mehr Möglichkeiten, die nun endlich ausgeschöpft werden können.

RAW-Fotos in VSCO importieren

Übrigens lassen sich auch RAW-Fotos, welche nicht mit VSCO geknipst wurden, innerhalb der App bearbeiten, welche der zahlreichen RAW-Formate unterstützt werden, wird aber leider an keiner Stelle aufgelistet.

VSCO
Preis: Kostenlos+

Fans von VSCO dürften mit der RAW-Unterstützung nun noch bessere Fotos knipsen können. Verfügbar ist die neue Funktion auf allen iPhone 6S, iPhone 6S Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus und iPhone SE mit iOS 10.

via: 9To5Mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.