Wasserabweisende Handys mit Nanobeschichtung im Trend?


Vergangene Woche habe ich vom Motorola RAZR berichtet. Ein Punkt, der dieses Smartphone von der restlichen Konkurrenz abhebt ist die Nano-beschichtete Oberfläche genannt Splash-Guard.

Das Gerät ist damit praktisch imprägniert und weniger anfällig gegenüber Flüssigkeiten. Die so beschichtete Oberfläche ist zudem auch weniger anfällig gegenüber Fingerabdrücken etc.

Nokia hat nun auf der vergangenen Nokia World in London auch eine neue Nano-Technik vorgestellt. Die Super-hydrophobische Oberfläche von Nokia entspricht in etwa dem gleichen Prinzip wie sie auch Motorola anwendet.

Nokia sowie auch Motorola wenden die Technik nicht nur außen an um das Handy z. B. besser vor einem umfallenden Glas Wasser zu schützen, sondern auch im inneren um den berüchtigten Wasserschaden zu minimieren.

Die Technik macht das Handy natürlich nicht wasserdicht – ein Tauchgang mit dem Handy sollte also trotzdem vermieden werden. :)

Im folgenden Video sieht man sehr schön in der Zeitlupe wie die Wassertropfen abperlen. Tolle Technik – was meint ihr?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News