Wasserabweisende Handys mit Nanobeschichtung im Trend?

Hardware


Vergangene Woche habe ich vom Motorola RAZR berichtet. Ein Punkt, der dieses Smartphone von der restlichen Konkurrenz abhebt ist die Nano-beschichtete Oberfläche genannt Splash-Guard.

Das Gerät ist damit praktisch imprägniert und weniger anfällig gegenüber Flüssigkeiten. Die so beschichtete Oberfläche ist zudem auch weniger anfällig gegenüber Fingerabdrücken etc.

Nokia hat nun auf der vergangenen Nokia World in London auch eine neue Nano-Technik vorgestellt. Die Super-hydrophobische Oberfläche von Nokia entspricht in etwa dem gleichen Prinzip wie sie auch Motorola anwendet.

Nokia sowie auch Motorola wenden die Technik nicht nur außen an um das Handy z. B. besser vor einem umfallenden Glas Wasser zu schützen, sondern auch im inneren um den berüchtigten Wasserschaden zu minimieren.

Die Technik macht das Handy natürlich nicht wasserdicht – ein Tauchgang mit dem Handy sollte also trotzdem vermieden werden. :)

Im folgenden Video sieht man sehr schön in der Zeitlupe wie die Wassertropfen abperlen. Tolle Technik – was meint ihr?


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.