Waymo: Google-Schwester verkündet Zusammenarbeit mit Renault und Nissan

Waymo Renault Nissan Mitsubishi

Die Google-Schwester Waymo hat eine groß angelegte Zusammenarbeit mit den beiden Automobilherstellern Renault und Nissan angekündigt. Zusammen wolle man beispielsweise eine Expansion nach Frankreich und Japan prüfen.

Ende 2018 startete die Google-Tochter Waymo in den USA unter dem Namen Waymo One einen ersten autonomen Taxi-Service. Dieser beschränkt sich zwar auch weiterhin nur auf wenige Autos und kleine Gebiete, zeigt aber, dass das Konzept bereits eingesetzt werden kann.

Fokussierte man sich bei Waymo bislang ausschließlich auf den US-amerikanischen Markt, sollen im Rahmen einer Kooperation mit Renault-Nissan-Mitsubishi nun die internationalen Marktchancen erforscht werden. Wie beide Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gaben, möchte man sich vor allem auf den französischen und japanischen Markt fokussieren. Hier möchte man etwaige Hürden für das Angebot von Transportation-as-a-Service feststellen und danach sicherlich auch an Lösungen dafür arbeiten.

Wie genau die Kooperation von Waymo und den beiden Marken Renault (für Frankreich) und Nissan (für Japan) letztendlich ausgestaltet sein wird, wurde nicht verkündet. Klar ist nur, dass man zusammen mehrere Joint-Ventures an den Start bringen möchte, sodass tatsächlich von einer tief greifenden Zusammenarbeit ausgegangen werden kann.

Sollte Waymo seine Dienste irgendwann dann mal auch außerhalb der USA an den Start bringen, hätte Renault-Nissan-Mitsubishi sicherlich gute Karten, die dafür benötigten Fahrzeuge zu liefern. Dass man nun bereits die enge Zusammenarbeit sucht, könnte allerdings auch bedeuten, dass Interesse daran besteht, an der dazugehörigen Plattform mitzuwirken. Kooperationen in diese Richtung sind nicht ausgeschlossen – schließlich werden die Waymo-Fahrten in den USA derzeit über Lyft vermittelt.

Quelle: Waymo

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables

Google Pixel 4: Face Unlock fehlt eine Sicherheitsstufe in Smartphones

Sim.de: 50 Prozent LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Huawei verkauft 4G-Chips an Mitbewerber in Marktgeschehen

Marvel Phase 5 wohl mit Ant-Man 3 in Unterhaltung

Pixel 4: Google erklärt fehlendes 5G in Smartphones

Alexa kann ab sofort flüstern in Smart Home

AmazonBasics: Rabatte auf zahlreiche Produkte in Zubehör