webOS 2.0 kommt laut Palm CEO Jon Rubinstein „später dieses Jahr“

Als HP das Unternehmen Palm aufkaufte, haben viele schon das Schlimmste befürchtet. Viele dachten, webOS würde „aussterben„, weil HP Palm nur wegen der Patente gekauft hatte. Doch schon seit längerem ist bekannt, dass HP webOS und die Smartphones nicht einfach fallen lassen wird. Nun sagte der Palm CEO Jon Rubinstein im Zuge der Fortune Brainstorm Tech-Konferenz, die nächste Version von webOS würde „später in diesem Jahr“ erhältlich sein.

Abgesehen vom Namen sind noch keine grundlegende Feature von webOS 2.0 bekannt. Der Sprung auf 2.0 ist ja groß, also sollten auch ein paar Änderungen im Gepäck sein. Wahrscheinlich scheint zumindest, dass die Basis für webOS auf Tablets in 2.0 enthalten ist.

Welche Features würdet ihr euch wünschen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

3D-Drucker-Roundup No. 51: Darth Inhaler, IFA und der Ortur 4V1 3D-Drucker in Devs & Geeks

Verrückt: Spotify auf dem Xiaomi Roborock Saugroboter in Anleitungen

FIDO: Smarter Türgriff auf Indiegogo in Smart Home

Ulefone Armor 3W(T): Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

backFlip 37/2019: Android Auto, Seat el-Born und Alexa News Stream in backFlip

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet in Schnäppchen

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Gemischtes Hack und Herrengedeck: Neue Exklusiv-Podcasts bei Spotify in Dienste

yourfone nimmt Xiaomi-Smartphones ins Angebot auf in Provider

Jump: Uber bringt E-Bike-Sharing nach München in Mobilität