Webtrend: Google Plus Profil einheitlich verlinken

Google Plus ist immer noch nicht  für alle Nutzer geöffnet, die das Netzwerk gerne testen würden, aber dennoch entwickeln sich im Internet bereits Trends, wie man derzeitige Funktionseinschränkungen gekonnt umgehen kann. Es ist davon auszugehen, dass wir in den nächsten Wochen fast täglich neue Funktionen sehen werden, welche wir von Facebook bereits gewohnt sind.

Derzeit gröbste Einschränkungen sind die fehlenden Seiten, welche ja in Kürze kommen sollen und die unschönen URLs zu den Google Plus Profilen. Zumindest für letzteres Problem gibt es eine einfach  Lösung für Webseitenbetreiber, welche sich auch bereits auf einigen Webseiten durchgesetzt hat. Man verlinkt sein Google Plus Profil einfach mit domain.de/+.

Dies geht am leichtesten, wenn man in die .htaccess seiner Webseite z.B. folgendes einträgt:

Redirect 301 /+ https://plus.google.com/103899824994364731954/

Ich habe dies mal testweise für unsere Seite gemacht und so könnt ihr unser Google Plus Profil nun über gpluseins.de/+ aufrufen. Solltet ihr selbst eine Webseite betreiben, richtet euch doch auch solch eine Weiterleitung ein, denn wenn sich das durchsetzten würde, fände ich das klasse. (via)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Mobvoi TicWatch Pro erhält Schlafüberwachung in Wearables

Tipp: Golf Blitz für Android und iOS in Gaming

Dark Mode unter Android 9 in Software

Pixelmator Pro zum halben Preis in Software

Samsung: Ist das die AR-Brille? in AR & VR

Emoji 12.1 bringt 168 neue Optionen mit in News

Qualcomm: Snapdragon 735 wohl mit 7-nm-Verfahren in Hardware

Prime Video: Amazon schnappt sich Friends in News

Amazon Fire TV Cube im Test in Unterhaltung

Android Automotive: Neue Apps angekündigt in Mobilität