Weitere Bilder des First Else Linux-Smartphones

Etwas aktuelle Hardware, wie einen 3,5 Zoll kapazitiven Touchscreen mit 854 x 480 Pixeln Auflösung, einen TI OMAP 3430-Prozessor, eine 5-Megapixel-Kamera und 32 Gigabyte internen Speicher, kombiniert mit einem auf Linux basierenden Betriebssystem mit neuartiger Benutzeroberfläche und schon hat man ein futuristisches Smartphone.

So haben sich das die Entwickler vom Else gedacht, welches mit dem ELSE Intuition OS läuft und Android, iPhone und Co. in Sachen Bedienung in den Schatten stellen will. Das First Else lässt den Beutzer mit wenigen Bewegungen des Daumens alles steuern und per Sensortasten durch die Menüs navigieren. Dafür bietet das Gerät aber nur bedingt Multitasking, damit die Reaktionsgeschwindigkeit stets gegeben ist.

Eine weitere Spezialität des First Else ist sein “Fish Eye“, welches kontextsensitive Menüoptionen bietet, was die Bediengeschwindigkeit weiter erhöht. Die reine Daumenbedienung schliesst aber leider auch Multitouch aus. Dafür kann sich die Hardware durchaus sehen lassen.

Weitere Informationen gibt es auf  firstelse.com

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

backFlip 34/2019: Lidl „Vitaminnetz“ und der Deutschlandstart von Xiaomi vor 2 Stunden

MediaMarkt Smartphone-Fieber gestartet vor 15 Stunden

3D-Drucker-Roundup No. 50: Mehr Dosen und ein neuer 3D-Drucker vor 16 Stunden

5G: Viele Endgeräte, wenig Netz vor 18 Stunden

OnePlus 7T: So sieht es wohl aus vor 20 Stunden

Watchface-Tipp: Classic 3100 für Wear OS vor 20 Stunden

Medion Akoya S6446 ab 29. August für 549 Euro bei Aldi Nord erhältlich vor 22 Stunden

Opel Corsa-e: Elektrisches Rallyeauto angekündigt vor 1 Tag

Marvel: Spider-Man könnte doch wieder kommen vor 1 Tag

Google Maps für Android Auto mit weiterer Neuerung vor 1 Tag