WhatsApp: Großes Update für das iPhone

Der plattformübergreifende Multimessenger Whatsapp ist bei vielen mittlerweile zu einer festen Alternative für die SMS geworden, dank seinem Angebot auf vielen Oberflächen (iOS, Android, Symbian, Blackberry) und vielen Nutzern ist die App auch die Nummer 1 in ihrer Kategorie. Die große Community hat leider aber auch immer wieder den Nachteil, dass die Server nicht mitmachen und mit Auszeiten zu kämpfen haben, in den Charts der Stores hält sich die Anwendung aber auch fast permanent auf den vorderen Plätzen auf.

Im AppStore ist Whatsapp mittlerweile sogar wieder auf Platz 1 vertreten, das wird wohl auch so bleiben, denn dank eines großen Updates macht der Dienst heute wieder die Runde. Mit Version 2.6.5 haben die Entwickler zahlreiche neue Features eingebaut, so zum Beispiel eine Option für die Schriftgröße in den Chats, Trennelemente in Gruppenchats oder eine Anzeige der Orte der Gruppenmitglieder. Den vollständigen Changelog bekommt ihr nach dem Break. Nutzt ihr Whatsapp eigentlich regelmäßig und hat der Dienst die klassiche SMS bei euch vielleicht sogar schon ersetzt?

App Store

Neue Funktionen von Version 2.6.5

  • Schriftgröße in Chats einstellbar (Einstellungen > Chat-Einstellungen > Font Size)
  • Trennelement in Gruppenchats, um neue/ungelesene Nachrichten besser hervorzuheben
  • Anzeige der Orte der Gruppenmitglieder zusammen auf einer Karte (in Info-Ansicht von Gruppenchats > Recent Locations)
  • Einige Verbesserungen/Erweiterungen in Medien-Auswahlansicht (Datums-Trennelemente, Lösch-Möglichkeit usw.)
  • Anpassbare Benachrichtigungen pro Gruppe, mit Möglichkeit der Stummschaltung
  • Behebung des Fehlers #9860071, der in iOS 4 bei Verwendung langer URLs zu Abstürzen führte
  • Bei Empfang neuer Nachrichten wird nicht mehr automatisch heruntergescrollt
  • Sprachnotizen können nun wahlweise in Kopfhörern, Verstärkern oder über die eingebauten Lautsprecher abgespielt werden
  • Verhalten der Funktion „Vorherige Nachrichten laden“ verbessert
  • Fehlerbehebungen bei VoiceOver (Fehler gemeldet von Rene J. und Marco Z.)
  • Behebung eines Fehlers, der beim Einladen vieler Kontakte via E-Mail/SMS zu Abstürzen führte (via Twitter von @marcosjsramos gemeldet)
  • Sicherheit der Verifizierung verbessert (von Andreas Kurtz gemeldet), sowie weitere Verbesserung der Verifizierung
  • Fehler in spanischer Lokalisierung behoben

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.