WhatsApp für iOS: Update bringt iPhone 6 Support mit

WhatsApp Logo Header

Der weltweit beliebtesten Messenger für Smartphones hat heute ein größeres Update für iOS spendiert bekommt. Mit dabei ist endlich auch der Support für die größeren Displays der neuen iPhone-Modelle.

WhatsApp-Nutzer mit einem iPhone sollten mal im App Store vorbeischauen, vor allem wenn sie eines der neuesten Modelle haben, denn der Messenger hat heute ein größeres Update spendiert bekommen. Die neue Version ist längst überfällig und wird bereits von Millionen Nutzern da draußen erwartet, denn sie unterstützt endlich die größeren Displays der neuen iPhones.

‎WhatsApp Messenger
Preis: Kostenlos

Weitere Neuerungen sind im Changelog bisher nicht genannt worden, nur die üblichen Bug-Fixes. Im Gegensatz zur neuen Beta für Android fehlt hier leider auch die Option zum Abschalten der Lesebestätigung. Ein weiteres Update dürfte dann also bald folgen, denn diese Option wurde erstmals in der Beta für iOS gesichtet. Neu ist auch eine Art Statistik in den Einstellungen, die euch die Anzahl der gesendeten Nachrichten, Mediadateien, Nachrichtendaten und mehr anzeigt. Sollten euch noch weitere Neuerungen oder Änderungen in der neuen Version auffallen, dürft ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste

OnePlus kündigt Event für Januar an in Events

Mehrheit kauft Weihnachtsgeschenke online in Handel

Neue Jugendschutz-Einstellungen für Sky-Q-App und Sky Q Mini in Unterhaltung

N26 spendiert 3 Monate YouTube Premium in Fintech

Sim.de: 3 GB LTE für 6,99 Euro mtl. in Tarife

Für 9,99 Euro: Sky Sport Ticket startet in Unterhaltung

Streaming im Model 3 und Co.: Tesla plant wohl weitere Apps in Mobilität

1&1 All-Net-Flat: Preisanpassungen bei der Hardware in Tarife

Mercedes-Benz EQA kommt 2020 in Mobilität