WhatsApp: Wir verkaufen nicht an Google

whatsapp_windows_phone_header

Am vergangenen Wochenende machte ein Gerücht die Runde, welches von einer angeblichen WhatsApp-Übernahme durch Google für 1 Milliarde US-Dollar sprach. Dieses Gerücht wurde nun durch einen Mitarbeiter von WhatsApp entkräftet. Neeraj Arora, Business Development Leiter bei WhatsApp, äußerte sich gegenüber AllThingsDigital zu diesem Thema. Im Grunde bleibt man seiner Linie treu, denn viele Infos gibt es nicht, außer, dass man nicht an Google verkaufen würde und auch keine Gespräche geführt werden.

Bei WhatsApp hält man sich allgemein eher bedeckt, was solche Entscheidungen und Pläne angeht, völlig ausgeschlossen ist Googles Interesse an WhatsApp natürlich nicht, denn ob es ein Angebot von Google vorlag, werden wir wohl nicht so schnell erfahren.

Bereits im Jahr 2012 gab es Gerüchte darüber, dass Facebook an WhatsApp interessiert sei, auch diese Informationen wies man damals als nicht zutreffend zurück. Ich für meinen Teil mag WhatsApp so wie es ist und bin froh, dass ein nutzerfinanzierter Dienst (erstmal) unabhängig bleibt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.