Google angeblich vor WhatsApp-Übernahme für 1 Milliarde US-Dollar

whatsapp sony header

Nachdem Google und Facebook Ende letzten Jahres Interesse an einer Übernahme des populären Nachrichten-Dienstes WhatsApp interessiert waren, will Google nun wohl Nägel mit Köpfen machen. Glaubt man nämlich einem aktuellen Gerücht bei Digital Trends, so verhandeln beide Unternehmen laut einer angeblichen internen Quelle derzeit über eine Übernahme für eine Summe von beinahe einer Milliarde US-Dollar.

Dies würde aus verschiedenen Gründen hervorragend in die aktuellsten Geschehnisse rund um Instant Messaging und Google passen: Zum einen wäre da natürlich das erwähnte vorherige Interesse seitens Google. Darüber hinaus ist das Thema „Instant-Messaging“ die wohl aktuell größte Baustelle bei Google, nachdem es das Unternehmen aus Mountain View in den letzten Jahren komplett verschlafen hat, einen populären und zentralen Nachrichten-Dienst zu etablieren. Mit Talk und Voice betreibt Google derzeit zwei eigenständige Dienste – ersterer hat mit dem Google+-Chat einen weiteren Ableger, der aber nicht komplett einwandfrei mit Talk zusammenarbeitet (die Synchronisation der Nachrichtenverläufe funktioniert beispielsweise nur durchschnittlich). Wirklich populär und oft genutzt ist aber keines der beiden Angebote.

WhatsApp dagegen ist der mit Abstand populärste Messaging-Dienst, daran können auch funktionale Defizite, Kontroversen rund um Sicherheitsaspekte und Konkurrenten nichts ändern. Am letztjährigen Silvestertag konnte man beispielsweise 18 Milliarden verschickten Nachrichten verzeichnen und in zig Ländern führt WhatsApp beständig die Bestenlisten der verkauften Applikationen an.

Für Google würde eine Akquirierung von WhatsApp also sehr viel Sinn ergeben, da man so schnell und unkompliziert ein Big-Player der Messaging-Anbieter mit einem Aushängeschild werden könnte. Darüber hinau verdient WhatsApp durch die Nutzungsgebühren und Verträge mit verschiedenen Mobilfunkanbietern bereits Geld, sodass eventuelle Monetarisierungsrisiken für Google wegfallen würden. Die jährlichen Einnahmen von WhatsApp werden daher auf rund 100 Millionen US-Dollar geschätzt.

Wie gesagt: Für mich würde eine Übernahme aus Sicht von Google viel Sinn ergeben, um einfach am Ball zu bleiben und sich nicht komplett von der Konkurrenz abhängen zu lassen, die immer weiter in Instant Messaging investiert, während Google bisher beine komplett Däumchen drehte. Dass auch die Nutzer vermehrt einen GoTo-Messaging-Dienst von Google wollen, zeigte zuletzt beispielsweise der Fake rund um Babble.

Was eine solche Übernahme für WhatsApp und die Zukunft des Dienstes heißen würde, lässt sich allerdings nur schwer abschätzen. Ich würde allerdings nicht daran glauben, dass Google den Dienst allzu stark anfassen würde. Jedoch muss man aktuell definitiv festhalten, dass es hier eben lediglich um ein Gerücht geht, das bislang noch in keinster Weise offiziell bestätigt wurde. Was denkt ihr über diese Gerüchte? Haltet ihr sie für plausibel?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.