Wie es sonst noch keiner kann – BlackInk Notizblock für Android

Notizblock-Apps gibt es wie Sand am Meer. Von meinem persönlichen Favourit GDocs, welcher alle Notizen in meinen Google Account speichert, über simple SD-Speicher basierte Post-IT-Apps, bis hin zu aufwendig gestalteten Task-Managern mit Notizfunktionen als Randerscheinung. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Es sei denn, er vermisst in jeder App immer wieder bestimmte Features.

Das wird sich wohl Bruno Hautzenberger auch gedacht haben, als er kurzerhand selbst eine Notizblock-App geschrieben hat, welche sich aktuell zwar noch im Alpha-Status befindet, sich aber durchaus sehen lassen kann. Neben einer schicken Oberfläche wartet die App außerdem mit folgenden Funktionen auf:

  • Anlegen und Verwalten von mehreren Notizblöcken
  • Anlegen und Verwalten von Text und Bildseiten

Hört sich zunächst nach nicht sehr viel an, aber der Entwickler verspricht in seinem Blog noch weitere Features für die Zukunft, die da wären Listen, eine „Share“-Funktion zum Export von Listen und Notizblöcken (auch zum Beispiel als RTF), Einstellungen zum Konfigurieren, Versand der Notizbücher via E-Mail sowie der Export und Import als XML zum Austausch von Notizbüchern innerhalb verschiedener Android-Geräte.

Was mir da nur noch fehlt, wäre eine Backup/Restore-Funktion in den eigenen Google Account, dann wäre das ein Notizblock welcher wirklich alles kann. Wer die App mal testen möchte kann sie hier herunterladen. Mir macht besonders das UI richtig Spaß und ich freue mich, auf die Funktionen der nächsten Versionen. Wie gefällt euch BlackINK?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.