Dies und Das

Wie Medien Blog-Inhalte verheizen – Erklärt am Beispiel areamobile.de [Update]

Normalerweise würde ich jetzt nebenbei die Fifa WM nebenher als Livestream schauen, da es aber weder die ARD noch Zattoo hinbekommen, einen unterbrechungsfreien Stream zu liefern, blogge ich jetzt noch etwas, bevor ich mich in’s Wochenende stürze. Schon mal vorher Sorry für den Off-Topic, aber ich muss jetzt einfach mal rummotzen. Wer da also keinen Bock drauf hat, einfach überlesen. 😉

Schon im Jahr 2008 hat der Caschy darüber geschrieben, in seinem Fall ging es um Chip.de und wie sich am Content von Blogs bedient wird und auch Anfang 2009 hat Sascha von Netbooknews sich und seinem Ärger mal Luft gemacht. Ich will hier nicht ein altes und leidiges Thema wieder zu neuem Leben erwecken, indem ich es breittrete, aber da ich hier immer noch Blogger bin und mit vielen von euch in persönlichem Kontakt stehe, will ich dennoch erzählen was so abgeht und wie ich das finde.

Ich fange am besten mit Amerika an, dort gibt es eine Blog-Landschaft, von der wir in Deutschland nur träumen können. Man hilft sich, verlinkt sich, teilt Kontakte und vor allem verlinkt Quellen, der allgemeine Umgangston ist bedeutend netter als hier und der Erfolg gibt den Jungs (und Mädels) recht. Ähnliches versuche ich mit ganz zarten Wurzel derzeit mit der GermanTechCloud aufzubauen, aber dies ist ein anderes Thema, worum es in Kürze nochmal in Ruhe gehen soll.

Nun ist es im Internet allgemein nicht unüblich, dass sich Blogs und Medien beieinander bedienen, das mache ich, genau so wie viele andere. So lange jemand etwas gutes aus einer Story macht, finde ich das super und so lange jemand noch selbst Ideen hat und auch eigenen Content bringt, bitteschön, weiter so. Nur, da wären wir wieder beim leidigen Thema, Quellen verlinken.

Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, nicht verlinkt zu werden, ich nehme es auch meistens hin, wenn anstatt zu zitieren, der gesamte Content einfach kopiert wird, denn alles was ich und meine Jungs hier tippen, steht unter einer CC-Lizenz und ich denke Qualität und harte Arbeit wird sich am Ende durchsetzen. Was mir aber schon immer auf den *sorry* Sack ging, sind die Portale und Massenmedien, deren eigener Content bei maximal 5% liegt, die aber tagtäglich die Blogger, die sich wirklich Arbeit machen, verheizen.

Warum die Überschrift? Mir ist schon seit längerem aufgefallen, dass areamobile.de (ja, seht her, ich verlinke euch!) sich stark bei Blogs bedient, daran ist auch nichts auszusetzen, es schein allerdings ein paar interne Regeln zu geben, so wird zum Beispiel fast immer eine englische Quelle gesucht um zu verlinken, man will wohl seine deutsche Konkurrenz nicht stärken. Speziell in meinem Fall kam es mir schon sehr oft komisch vor, die exakt gleichen Themen, mit den exakt gleichen Infos, in der exakt gleichen Reihenfolge auf areamobile zu finden. Auch schön zu sehen, wie dann am Montag alles schnell in gleicher Reihenfolge nachgeholt wird, was die Blogger so am Wochenende getippt habe, weil die Jungs ja noch feste Arbeitszeiten inkl. freiem Wochenende haben.

Die „Zufälle“ haben sich gerade in den letzten Monaten gehäuft und ich hätte auch gerne wen zur Rede gestellt, aber wie, wenn man es nicht beweisen kann? Es sind Themen, die machen die Runde, es sind Themen die alle interessieren, aber dennoch bei mir (und anderen Bloggern) gefunden wurden. Ist ein via oder ein Quelle-Link (hier übrigens mind. einer unter jedem Post über der Autorenbox zu finden) wirklich zu viel verlangt? Ich meine, wer so viel Kohle verdient, dass er eine Redaktion und externe Autoren beschäftigen kann, der kann doch nicht so „geizig“ sein.

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich will nicht nach Links betteln, es gibt genug Neugkeiten, die finden sich fast zeitgleich auf diversen Webseiten, ich möchte einfach um Anstand bitten und für ein größeres Miteinander werben. Sitzen in den großen Redaktionen keine normalen Menschen? Menschen mit E-Mail, Messenger und Co.? Ich habe jeden Tag zig News die nicht in meinen Blog passen, aber in so einem Portal gut aufgehoben wäre, warum nicht austauschen, warum nicht sagen: „Hier, das wäre was für euch.„. Ja, das klingt abwegig, liegt wahrscheinlich an der Hitze hier, dass ich sowas zusammenschreibe. 🙂

Jetzt noch fix zum Thema und warum ich das überhaupt schreibe, heute hat areamobile einen Fehler gemacht, an dem ich sofort erkannt habe, dass Sie es bei mir gefunden haben. Ja hat mich gefreut, denn so kommt man nicht wie ein eingebildeter Spinner rüber, der glaubt, dass sonst wer von Ihm abschreibt. Heute ca. 2 Stunden (das ist so die mind. Reaktionszeit von denen) nach meinen Post über die Sony Ericsson Demo-App für Android, erscheint der gleiche Post auf areamobile, angeblich nur im Sony Ericsson Produkt-Blog gefunden (kann ich nicht bestätigen, da ich es über die App im Market entdeckt habe) und ratet mal, wie der Beitrag illustriert ist, wenn auch recht klein, genau, mit einem Screenshot, den ich vorhin von meinem HTC Desire aufgenommen habe. Gleiche Uhrzeit, gleiches Bild, Bingo!

Dies ist wirklich nur ein Beispiel und ich bin nicht kleinlich, sollen Sie von mir aus Bilder kopieren und abtippen bis zum Umfallen, aber alle die das hier gelesen haben, wissen wer die wirkliche Arbeit macht, ich meine damit nicht mich, sondern alle Blogger, Geeks, Freaks Nerds, Fanboys und Co., die sich Ihre Freizeit um die Ohren schlagen, und darauf kommt es mir an!

Nicht, dass jemand ganz schlaues auf die Idee kommt, mir meine Argumentationsgrundlage zu entziehen, habe ich mit dem großartigen Tool Thumbalizr.com (Linktipp!) einen Screenshot der kompletten Seite gemacht, den Ihr euch über diesen Link (871KB) aufrufen könnt.

So, Luft gemacht und abgehakt! Lasst mal hören, was Ihr zum Thema meint.

Update

Areamobile hat in den Kommentaren darauf reagiert, meine weiteren Aussagen findet Ihr dort auch.


Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung