Wikipedia startet E-Book Export-Feature

Wikimedia, das Unternehmen hinter der Wikipedia, hat vor kurzem ne neue sehr interessante Funktion gestartet, mit der man mehrere Artikel in einem Buch zusammenfassen und als E-Book exportieren kann. Die dadurch erstellte EPUB-Datei lässt sich offline auf einer Vielzahl an mobilen Geräten, wie Smartphones, Tablet und E-Ink-basierten E-Book-Readern lesen.

Ich persönlich finde diese neue Funktion durchaus sinnvoll. Gerade längere Wikipedia-Artikel kann man so beispielsweise problemlos in der Bahn auf dem E-Reader lesen und hierdurch hat man nun eine weitgehend simple Möglichkeit, das zu bewerkstelligen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste

EMUI 10: Huawei Mate 10 Pro mit Beta für Android 10 in Europa in Firmware & OS

Tesla und Volkswagen haben keine Pläne für Kooperation in Mobilität