Wiko Freddy und Tommy: Einsteiger-Smartphones ab sofort erhältlich

Mit dem Wiko Freddy und Wiko Tommy können ab sofort zwei neue Einsteiger-Smartphones der französischen Marke im Handel erworben werden. Die Preise der Geräte betragen 109,99 bzw. 129,99 Euro.

Wiko Freddy

Das auf dem Titelbild abgebildete Wiko Freddy stellt mit seinem 5 Zoll großen IPS-Display mit einer FWVGA-Auflösung (854 x 480 Pixel) ein Smartphone der absoluten Einsteiger-Klasse dar. Angetrieben wird es von einem 1,1 GHz Qualcomm starken Snapdragon 210 Quad-Core-Prozessor, welcher auf 1 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Hinzu kommen 8 GB an erweiterbarem internen Speicher, sowie zwei Kameras mit 5 und 2 Megapixel. Ausgeliefert wird das Freddy mit einem 2.000 mAh starken Akku und Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem.

Die Ausstattung des zumindest LTE-fähigen Wiko Freddy wirkt selbst zum Preis von 109,99 Euro ziemlich schlecht, was vor allem an der niedrigen Auflösung liegt.

Wiko Tommy

wiko_tommy2

Besser macht es da das Wiko Tommy, dessen ebenfalls 5 Zoll großes IPS-Display mit On-Cell-Technologie mit 1.280 x 720 Pixel auflöst. Unter der Haube kommt hier ein 1,3 GHz schneller Quad-Core-SoC zum Einsatz, dem ebenfalls 1 GB RAM zur Seite steht. Der 8 GB große interne Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden, die beiden Kameras lösen mit 8 und 5 Megapixeln jedoch ein wenig höher auf. Zu guter Letzt macht auch der 2.500 mAh starke Akku des auf Android 6.0 Marshmallow basierenden Smartphones einen besseren Eindruck als beim Freddy.

Das Wiko Tommy kostet mit einem Preis von 129,99 Euro nur 20 Euro mehr als das Wiko Freddy und ist daher auf jeden Fall attraktiver. Eine große Farbauswahl ist dank Versionen in Schwarz, Türkis, Pink, Rot, Sonnengelb und Grau gegeben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung