Wiko View3 Lite ab sofort für 129 Euro erhältlich

Wiko View 3 Lite

Die französische Marke Wiko bringt einige Zeit nach der Ankündigung der View3-Serie nun auch das letzte Modell in Deutschland auf den Markt. Ab sofort ist das Einsteiger-Smartphone Wiko View3 Lite zum Preis von 129 Euro hierzulande erhältlich.

Ausgestattet ist das Wiko View3 Lite mit einem 6,09 Zoll großen IPS-Display im 19:9-Format, dessen Auflösung 1.560 x 720 Pixel beträgt. Eine Kamera-Notch ist auch hier vorhanden, darin befindet sich die Selfie-Cam mit 5 Megapixeln, welche das Entsperren per Face Unlock unterstützt.

Beim Prozessor setzt Wiko auf einen etwas unbekannteren Unisoc SC9863A mit acht Kernen. Er dürfte keine Glanzleistung erzielen, sollte in Kombination mit 2 GB Arbeitsspeicher alltägliche Aufgaben jedoch einigermaßen ruckelfrei bewältigen. Intern gibt es des Weiteren 32 GB Speicherplatz, deren Erweiterung per microSD-Karte gelingt.

Großer Akku, aber microUSB

Auf der Rückseite des Wiko View3 Lite sitzt trotz des günstigen Preises eine Dual-Kamera bestehend aus einem 13- und einem 2-Megapixel-Sensor. Der Akku fasst zu guter Letzt starke 4.000 mAh, muss aber noch über einen veralteten microUSB-Anschluss aufgeladen werden.

Das mit Android 9.0 Pie daherkommende Wiko View3 Lite startet ab sofort zum Preis von 129 Euro in den deutschen Handel. Zu haben ist das Einsteiger-Smartphone in den Farben Anthracite Blue, Gold und Silver Bleen.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom verkauft ab heute das OnePlus 7T (Pro) in Smartphones

Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 landen in Deutschland in Tablets

o2 LTE-Ausbau: Telefónica baut 850 neue LTE-Sender im September in Telefónica

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech