Windows 10: DoNotSpy10 bietet umfangreiche AntiSpy-Einstellungen

donotspy10-windows10-1

Mittlerweile dürfte fast jeder Hersteller in seinem Betriebssystem diverse Hintertürchen oder Datensammler o. ä. integriert haben und fröhlich (hoffentlich anonymisierte) Daten der Nutzer sammeln. Dies könnten beispielsweise die Sprachgewohnheiten des Anwenders sein, um damit evtl. bessere Siri, Cortanas, oder sonstwas zu basteln, oder aber andere Logger.

Man muss aber ja nicht alles einfach so hinnehmen. Hier kommt nun im Falle von Windows10 das Programm DoNotSpy10 ins Spiel. Das Programm von Jonas Zimmermann listet einige Registry-Einträge auf, welche diverse Funktionen deaktivieren oder wieder aktivieren. Hierzu gehört beispielsweise das verhindern der Übermittlung der Schreib-Informationen, ein Deaktivieren der Lokalisierung usw.

Funktionen von DoNotSpy10 (Klicken zum Anzeigen)

      • Deaktiviere Telemetrie
      • Deaktiviere Biometrie
      • Deaktiviere Handschrift Datenweitergabe
      • Deaktiviere Handschrift Fehlerberichterstattung
      • Deaktiviere Anwendungs-Telemetrie
      • Deaktiviere Inventory Collector
      • Deaktiviere Steps Recorder
      • Deaktiviere Sperrbildschirm Kamera Einstellungen
      • Deaktiviere und Zurücksetzen von Cortana
      • Lokalisierung deaktivieren
      • Sensoren deaktivieren
      • Deaktiviere Web Suche
      • Deaktiviere Windows Media DRM Internetzugriff
      • Aktiviere Aufschieben von Upgrades
      • Deaktiviere App Benachrichtigungen
      • Deaktiviere Kennwort Anzeigen Schaltfläche
      • Deaktivieren und Zurücksetzen der Werbe-ID
      • Deaktiviere SmartScreen Filter für URLs
      • Deaktiviere Versand von Schreib-Informationen
      • Deaktiviere Zugriff auf Sprachliste
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Lokalisierung
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Kamera
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Mikrofon
      • Deaktiviere Kennenlernen
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Nutzerkonten-Info
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Kalender
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Nachrichten
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Drahtlose Verbindungen
      • Deaktiviere App-Zugriff auf Ungekoppelte Geräte
      • Deaktiviere Feedback Aufforderungen
      • Deaktivieren von Windows Update Verteilung
      • Deaktiviere Windows Update für andere Produkte
      • Deaktiviere WiFi Sense
      • Deaktiviere Windows Defender
      • Deaktiviere automatische Windows Updates
      • Deaktivere OneDrive
      • Deaktiviere Automatische Treiberupdates

Neben jedem Registry-Key steht ein kleiner Erklärungstext der jeweiligen Funktion. Die App selbst bietet die Möglichkeit einen Wiederherstellungspunkt vor den Änderungen zu setzen. Klar kann man normalerweise den Haken wieder entfernen, aber man kann ja nie wissen. Herunterladen könnt ihr DoNotSpy10 übrigens genau hier unter diesem Link.

Hinweis: Achtet bei der Installation bitte darauf, über die benutzerdefinierte Installation zu gehen und dort, wenn ihr das nicht wollt, keine Werbung mit einzuspielen. Wer den Entwickler unterstützen will, kann natürlich etwas spenden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.