Windows 10: Neue Preview liefert lang ersehnte Features nach

Microsoft hat eine neue Insider-Preview für Windows 10 mit einer Menge an Neuerungen angekündigt. Der Changelog fällt unerwartet lang aus.

Zahlreiche Optimierungen hat man in diesem Zusammenhang vorgenommen und bringt unter anderem ein wirklich sehr kleines, aber längst überfälliges Feature. So wird die Digitaluhr in der Taskleiste endlich auch auf allen Monitoren angezeigt. Richtig gehört: Auch wer auf seinem Hauptmonitor gerade mit Vollbild-Anwendungen oder -Spielen beschäftigt ist, kann nun endlich einen direkten Blick auf die Uhrzeit werfen. Wieso Microsoft dafür 20 Jahre benötigt hat, ist allerdings unklar.

Schnelleres Ändern des Ausgabegeräts + neue Position des Action Centers

Schnelleres Ändern des Ausgabegeräts und neue Position des Action Centers

Ebenfalls häufig nachgefragt, aber bislang nicht umgesetzt ist ein kleines Feature, um mit wenigen Mausklicks das Ausgabe-Gerät für Audio zu verändern. Bislang war dafür stets ein Klick in die Soundeinstellungen möglich, was sich als nicht sonderlich komfortabel herausstellte. Nun ermöglicht man direkt beim Lautstärke-Menü (erreichbar über die Taskleiste) eine Auswahl zwischen Headset und Lautsprecher. Ich greife dafür mittlerweile auf eine Makro-Taste der Tastatur in Verbindung mit „Set Sound Device“ zurück, was auch bei Vollbild-Spielen prima funktioniert.

Weitere Neuerungen der Insider Preview mit Build-Nummer 14328 für den Desktop betreffen unter anderem Cortana. So ist die Assistentin nun auch direkt vom Lockscreen aus abrufbar, gibt Informationen vom gekoppelten Smartphone wieder und benötigt keine lange Einrichtung mehr vor der ersten Benutzung.

windows 10 taskbar kalender preview

Die weitere Feature-Liste umfasst unter anderem:

  • Windows Ink für erweiterte Funktionen bei Stiftbedienung
  • überarbeitete App-Liste im Startmenü
  • neue Funktionen für die Tablet-App-Liste
  • Neue Position für das Action Center direkt in der unteren, rechten Ecke
  • Taskbar-Kalender zeigt nun auch anstehende Termine an
  • Touchpad-Geste zum Wechseln des Desktops
  • Optionen zur Mediensteuerung auf dem Lockscreen
  • Neue Optik für die „Eine App möchte Änderungen auf Ihrem PC vornehmen“-Meldung
  • Neues Symbol für den Datei-Explorer:
Neues Icon für den Explorer

Neues Icon für den Explorer

Eine komplette Übersicht aller Änderungen inklusive entsprechenden Screenshots findet ihr direkt im Windows Blog. Das Update sollte ab sofort an Windows Insider ausgerollt werden und weitere Bug-Fixes stehen in den kommenden Tagen an.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.