Windows Phone Store nun mit 145.000 Apps, aber niedrigerem Wachstum

windows_phone_header

Nachdem Microsoft im letzten Oktober bekannt gab, dass der Windows Phone Store 120.000 Apps beinhaltete, gibt es nun neue Daten: Inzwischen umfasst der Store 145.000 Applikationen. Das Wachstum ist also zurückgegangen, nachdem das App-Ökosystem während der ersten Hälfte des letzten Jahres eine Verdopplung verzeichnen konnte.

Es stellt sich also durchaus die Frage, ob dieser Trend auch heißt, dass Entwickler nach und nach Abstand von der Entwicklung neuer Applikationen nehmen. Nichtsdestotrotz kann man dem damit entgegnen, dass vor allem in letzter Zeit einige wichtige und populäre Applikationen anderer Plattformen (beispielsweise Twitter, Facebook sowie Foursquare und YouTube) ihren Weg zu Windows Phone gefunden bzw. beachtenswerte Updates bekommen haben. Diese könnten in naher Zukunft durchaus eine Art „Ambassador-Rolle“ für die komplette Plattform übernehmen und neue Entwickler für die Plattform begeistern.

Ebenfalls unterstützt dies den Fokus, den Microsoft zuletzt einschlug, nach dem man sich vor allem auf qualitative Applikationen, statt auf schieren und nackten Zahlen, konzentrieren möchte. Ich persönlich halte diesen Fokus in der aktuellen Situation, in der sich Windows Phone befindet, für richtig, denn gerade bekannte Applikationen sind vielen Nutzern am Wichtigsten und mitunter auch ausschlaggebend bei der Wahl des mobilen Betriebssystems. In den nächsten Monaten könnte sich das App-Ökosystem von Windows Phone durchaus gut entwickeln, wenn man diese Art von Momentum behalten kann.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.