WSJ: Microsoft investiert Millionen in Cyanogen Inc.

cyanogenmod_logo_header

Nachdem Kirt McMaster vor einigen Tagen verkündete, dass man Google Android „wegnehmen wolle“, nimmt diese Aussage nun größere Dimensionen an. In einer anstehenden Finanzierungsrunde möchte das Unternehmen ungefähr einen Betrag von 70 Millionen US-Dollar einnehmen, an dem sich auch Microsoft beteiligen soll.

Wie das WallStreetJournal unter Berufung auf Insider-Kreise berichtet, scheint Microsoft eine Minderheitsbeteiligung an der Cyanogen Inc. anzustreben. Das Unternehmen, welches für die beliebte Custom-ROM CyanogenMod verantwortlich ist, deutete im Laufe der letzten Monate schon an zukünftig nicht mehr allzu nahe mit Google zusammenarbeiten zu wollen. Diese Strategie scheint sich nun Microsoft zunutze machen zu wollen, indem man mehrere Millionen in das noch junge Unternehmen pumpt.

Über die Intentionen hinter der Entscheidung, die in naher Zukunft verkündet werden soll, kann zum aktuellen Zeitpunkt zwar lediglich spekuliert werden, allzu viel Einfluss dürfte Microsoft hierdurch vorerst jedoch nicht erlangen. Vermutungen, dass man die eigenen Cloud-Dienste in Kürze auch auf den Smartphones mit CyanogenMod vorfinden werde, scheinen zumindest meiner Meinung nach aktuell noch sehr abwegig, wobei der Redmonder Konzern diese Investitionen sicherlich nicht ohne Hintergedanken tätigen wird. Klar ist desweiteren, dass man das eigene Windows 10 weiterentwickeln wird und Smartphones mit diesem auf den Markt kommen sollen.

Obwohl es sich bei der vermuteten Summe von einigen Millionen US-Dollar um ein nettes Sümmchen handelt, werden wir den Einfluss von Microsoft in naher Zukunft wahrscheinlich erst einmal kaum zu spüren bekommen. Welche Intention vermutet ihr hinter dem Schritt des Unternehmens?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.