Xiaomi Mi Box 4(c) offiziell vorgestellt

Xiaomi Mi Box 4c
Die Xiaomi Mi Box 4c

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat am heutigen Tag gleich zwei neue Set-Top-Boxen vorgestellt. Die Xiaomi Mi Box 4 und Mi Box 4c kosten umgerechnet ca. 44 bzw. 32 Euro und dürften bald auch als Import-Ware erhältlich sein.

Auch Xiaomis neue Set-Top-Boxen namens Mi Box 4 und Mi Box 4c bringen zum attraktiven Preis wieder eine gute Ausstattung mit. Angetrieben von einem 1,5 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor und einer Mali-450 GPU unterstützen sie die Ausgabe von 4K-Inhalten inklusive HDR über den verbauten HDMI-2.0-Port. Intern sind zudem 8 GB an Speicherplatz verbaut, die Größe des Arbeitsspeichers variiert allerdings zwischen 1 (Mi Box 4c) und 2 GB (Mi Box 4).

Mi Box 4 mit Dolby Audio

Ausgeliefert werden die neuen Mi Box-Modelle von Xiaomi wie üblich mit dem hauseigenen Betriebssystem auf Android-Basis und angepasster MIUI-Oberfläche. Eine integrierte AI soll dem Nutzer wie schon bei den Vorgängern passende Inhalte basierend auf ihrer Historie vorschlagen, wobei hierzulande bekannte Streaming-Dienste wie Netflix und Amazon Prime Video wohl eher nicht unterstützt werden. Abschließend ist die teurere Mi Box 4 noch Dolby Audio-zertifiziert, was in einer besseren Audioqualität resultieren dürfte.

Sollte es die Xiaomi Mi Box 4 und Mi Box 4c einige Zeit nach dem Marktstart in China Anfang Februar dann auch in einer internationalen Version zu kaufen geben, könnte ein Import der Set-Top-Boxen durchaus attraktiv werden. Für umgerechnet 44 bzw. 32 Euro bieten beide Modelle ein gutes Gesamtpaket und den wohl günstigsten Einstieg in das Streaming von 4K-Inhalten mit HDR-Kompatibilität.

Quelle: Xiaomi via: GizmoChina

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.