Kommentare

Xiaomi Redmi Note 2 Testbericht

Xiaomi Redmi Note 2_1

[Gastbeitrag von Robert KeirouzDies ist mein erster Testbericht und ich bitte deshalb „Anfängerfehler“ zu entschuldigen. Ich bin gerne bereit auf konstruktive Kritik zu reagieren.

Nach drei treugeliebten Jahren mit meinem Nexus 4 wollte ich wieder ein neues Smartphone. Ich entschied mich für das damals neu vorgestellte Xiaomi Redmi Note 2. Wieso entschied ich mich dafür? Mir gefiel das Gesamtpaket: Full-HD 5,5 Zoll Display, ein sehr starker Helio X10 von Mediatek und ein starker 3.060 mAh wechselbarer Akku mit Quick Charge Funktion und das alles für unter 200€! Aber fangen wir von vorne an.

Ich habe mein Gerät von Tradingshenzen, da für mich wichtig war, dass ich komplett deutschen Support und ein funktionierendes, überprüftes und virenfreies Gerät bekomme. Ich empfehle Euch auch DHL Express zur Lieferung zu benutzen, da dies den Zollvorgang erheblich beschleunigt. Lediglich die Einfuhrumsatzsteuern müssen beim Postboten extern bezahlt werden, die man jedoch (falls man eine Zollversicherung bei Tradingshenzhen abgeschlossen hat) zurückerhält.

Genug Vorwort, kommen wir zu meinem Testbericht ☺

Spezifikationen

  • Hersteller: Xiaomi
  • Modellbezeichnung: Redmi Note 2
  • Preis: Ab ~160€
  • Verfügbar: Seit dem 13. August 2015
  • Größe: 152 x 76 x 8.3 mm
  • Gewicht: 160 Gramm
  • Betriebssystem: MIUI 7 (Android 5.0.2)
  • Akku: 3060 mAh(wechselbar)
  • Display: 5,5 Zoll mit 1080 x 1920 pixel(~401 ppi)
  • Kamera: 13 Megapixel und 5 Megapixel Frontkamera
  • Speicher: 16/32 GB
  • CPU: Mediatek MT6795 Helio X10 mit 2,0 GHz. bzw. 2,2 GHz.
  • RAM: 2 GB
  • Besonderheiten: microSD(bis zu 32 GB), Quick Charge

Lieferumfang

Ich habe die 16 GB Version mit einem Takt von 2.0 GHz gekauft. Ich kam auf einen Gesamtpreis von 198€. Die Prime Version mit 32 GB internen Speicher und 2.2 GHz Takt kostet 20€ mehr.

Die Verpackung des Redmi Note 2 ist sehr schlicht gehalten. Es wird ein USB-Kabel, ein Netzteil mit US-Stecker und ein EU-Adapter (Ich empfehle diesen Adapter nicht zu benutzen! Höchste Brandgefahr) mitgeliefert. Optional erhielt ich von tradingshezhen eine Silikon-Hülle, eine Displayschutzfolie, ein USB-OTG Adapter und ein lustigen Mini USB Ventilator dazu geliefert.

Xiaomi Redmi Note 2_5

Design & Verarbeitung

Natürlich darf man bei so einer Preisklasse keine großen Erwartungen an der Materialwahl setzen. Das Redmi Note 2 besteht komplett aus Polycarbonat, fühlt sich jedoch meiner Meinung nach nicht wie ein „Plastikbomber“ an. Es hat eine glatte Rückseite und Fingerabdrücke lassen sich auf der weißen Version kaum blicken. Jedoch ist die Rückseite bei schwitzigen Händen etwas rutschig. Hinten an der unteren Seite befindet sich der Monolautsprecher, zu dem ich später nochmal komme. Darüber befindet sich das Xiaomi Logo und ganz oben eine 13-MP Kamera mit Samsung Sensor und einer f/2.2 Blende. Die Kamera wurde sehr gut in das Gehäuse eingearbeitet, jagt jedoch ca. 0,5 mm heraus. Die Rückseite lässt sich abnehmen und farblich auch austauschen.

Xiaomi Redmi Note 2_2

Unter der Rückseite hat man dann noch Zugriff auf den Akku, auf die Dual-SIM Slots und auf den Micro-SD Slot. An der rechten Seite des Gerätes befinden sich die Lautstärketasten und der Power Button, welche beide mit einer Hand sehr gut zu erreichen sind. Oben befindet sich der Kopfhörereingang und einen Infrarot-Sensor. Die Front wird zu einem sehr großen Teil vom Display belegt. Unterhalb des Displays befinden sich drei Soft-Touch-Buttons(Multitasking bzw. Menü, Home-Taste und Zurück-Taste), die in roter Farbe aufleuchten. Für einen Preis von 200€ geht die Verarbeitung absolut in Ordnung und wurde überhaupt nicht enttäuscht!

Display

Das Redmi Note 2 besitzt ein 5,5 Zoll Full-HD IPS-Display. Einmalig in dieser Preisklasse! Typisch für IPS-Displays ist die Farbwiedergabe toll und angenehm. Das Display lässt sich auch dank der „Sunlight Technology“ in der prallen Sonne problemlos bedienen, da diese Technologie angeleuchtete Bereiche auf dem Bildschirm automatisiert heller stellt. Leider kann ich nicht sagen, ob das Xiaomi Redmi Note 2 über Gorilla Glas verfügt, Xiaomi macht hierzu leider keine Angaben. Jedoch kann ich nach 1 Monat Benutzung sagen, dass das Display wie neu aussieht und keine Kratzer zu sehen sind.

Xiaomi Redmi Note 2_4

Leistung

Xiaomi verbaut in dem Redmi Note 2 den MT6795 Helio X10, dem aktuell zweitbesten Prozessor aus dem Hause Mediatek. Der Achtkerner taktet je nach Version mit 2.0 bzw. 2.2 GHz. Die notwendige Grafikleistung sorgt die PowerVR G6200 GPU. Für ein Smartphone dieser Preisklasse einmalig, da der Prozessor ungefähr auf einem Niveau mit dem Snapdragon 810 liegt! Dies macht sich auch in der Bedienung nieder: Es rennt alles, keine Ruckler und auch aktuelle Games wie beispielsweise Modern Combat 5 lassen sich grandios und ohne Ruckler spielen.

Das Redmi Note 2 besitzt außerdem 2 GB RAM, wo jedoch nur ca. 1 GB nutzbar sind. Anspruchsvolle Nutzer, die gerne mehrere Apps gleichzeitig benutzen, kommen hier an ihre Grenzen. Auch ich musste um jeden MB RAM kämpfen und hatte teilweise echt Probleme, wenn ich von einer App zum Browser wechsle, man gewöhnt sich jedoch mit der Zeit daran.
Hier noch ein paar Benchmarkergebnisse:

Als Software stülpt Xiaomi sein hauseigenes MIUI in der 7. Generation über das Redmi Note 2. Als langjähriger Stock-Android Nutzer musste ich mich stark umgewöhnen, da MIUI eine sehr stark veränderte Oberfläche darstellt. Es orientiert sich dabei an Apple IOS. Es gibt keine Appdrawer und das System ist relativ bunt und ansprechend. Inzwischen gefällt mir MIUI sehr und habe mich gut hineingefunden. MIUI besitzt ein ausgesprochen viele Zusatzfunktionen. Themestore, Sicherheitscenter, an- und abschaltbare Root-Rechte sind nur ein kleiner Teil von MIUI. Inzwischen existiert auch eine deutsche Version von MIUI 7.

Xiaomi Redmi Note 2_3

Multimedia/Kamera

Das Xiaomi Redmi Note 2 besitzt hinten einen Monolautsprecher. Dieser macht für die Preisklasse einen sehr sehr guten Sound. Nur bei voll aufgedrehter Lautstärke hört man eine geringe Verzerrung.

Xiaomi verbaut eine 13 Megapixel Kamera mit Samsung Sensor, einer Blende von f/2.2 und einem Weitwinkelobjektiv von 78°. Bei gutem Licht werden sehr brauchbare Bilder erstellt. Wenn es jedoch dunkler wird, entsteht ein Bildrauschen und die Bilder sind marginal brauchbar. Die 5-MP Frontkamera eignet sich sehr gut für Selfies. Die Kamera App ist sehr schlicht aufgebaut, bietet trotzdem zahlreiche Einstellungen und einen Live-Filter.

Testfotos findet Ihr auf meinem Google+ Account.

Konnektivität

Da das Gerät aus China importiert wurde, gibt es Einschränkungen im LTE-Netz. Das für Deutschland wichtige 800-Mhz LTE-Netz wird vom Redmi Note 2 nicht unterstützt und somit werden Leute, die auf dem Land geben, mit dem Gerät kein LTE in ihrer Umgebung empfangen können. LTE gibt es also nur in Großstädten. Kleiner Trost: Das 3G-Netz wird dank Quad-Band komplett unterstützt. Die Telefoniefunktion ist wie bei aktuellen Smartphones perfekt. Ich konnte den Empfänger immer sehr gut hören und auch ich wurde ohne Probleme verstanden.

Desweiteren besitzt das Redmi Note 2 WLAN 802.11ac-, Bluetooth 4.0, einen elektrischen Kompass, Schwerkraft-, Gyroskop-, Näherungs-, Licht- und sogar einen Infrarot-Sensor, mit dem elektrische Geräte gesteuert werden können. NFC findet man hier leider aber nicht. Genauso wie QI-Charge. Dies lässt sich jedoch bei dem Preis verschmerzen.

Akku

Das Smartphone hat einen 3060mAh Akku, welches man auswechseln kann. Ich kam bisher jedes Mal problemlos über den Tag. Bei Hardcore Nutzung wäre nach ca. 4-6 Stunden ein zwischenzeitlicher Stopp an der Steckdose von Vorteil. Durch Quick Charge lädt sich das Smartphone in 30 Minuten auf ungefähr 50%.

Fazit

Das Xiaomi Redmi Note 2 schlägt in China Rekorde! Über 2 Millionen verkaufte Geräte und dass innerhalb ein Monat nach Vorstellung des Gerätes. Nach ein Monat Nutzung kann ich die Käufer absolut verstehen und teile die Freude über so ein geniales Smartphone mit einem unglaublichen Preis/Leistungsverhältnis. Während man für 200€ hierzulange bis auf paar Ausnahmen grauenhaft ausgestattete Smartphones erhält, bekommt man hier ein Smartphone für unter 200€ mit einer Ausstattung, die man hierzulange lediglich im oberen Mittelklasse-, unteren Oberklassesektor findet.

Absolute Kaufempfehlung für die, die aktuell ein neues Smartphone benötigen.
Einziger Kritikpunkt, den ich finden kann, ist die eingeschränkte LTE-Konnektivität, sonst ist einfach alles am Smartphone genial!

Bei Fragen stehe ich in dem Kommentarbereich für Euch zur Verfügung!

Xiaomi Redmi Note 2 bei Gearbest

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung