„Year End Story“: Personalisierter Snapchat-Jahresrückblick verfügbar

Snapchat Year End Story 2018

Auch dieses Jahr hat Snapchat für seine Nutzer wieder einmal einen Jahresrückblick parat. Dieser hört diesmal auf den Namen „Year End Story“ bzw. „Mein 2018 in Snaps“ und wird im Laufe der Woche in der App erscheinen.

Zum Jahresende ermöglichen es zahlreiche Apps den eigenen Nutzern einen Blick auf die Nutzung in den vergangenen Monaten zu werfen. Auch Snapchat wartet dieses Jahr wieder mit einem solchen Jahresrückblick auf. Dieser wird persönlich für jeden Nutzer erstellt und besteht aus ausgewählten Fotos und Videos aus dem „Memories“-Archiv.

So erhaltet ihr euren Snapchat-Jahresrückblick

Snapchat-Nutzer finden ihren eigenen Jahresrückblick mit dem Namen „Mein 2018 in Snaps“ nach einem Tipp auf das Memories-Icon innerhalb der Android- oder iOS-App des Dienstes. Sie können die Zusammenfassung nach Belieben editieren und am Ende dann auch mit den eigenen Freunden teilen.

Einzige Voraussetzung dafür, dass Snapchat eine „Year End Story“ für einen erstellt, ist, dass man über das Jahr ausreichend viele Fotos und Videos in den Memories gespeichert hat.

Obwohl es sich beim Snapchat-Jahresrückblick um ein kleines Feature handelt, kann es sein, dass dieses momentan noch nicht bei allen verfügbar ist. Offiziellen Aussagen zufolge wird es im Laufe der Woche ausgerollt, sodass jeder bis spätestens Jahresende seinen Jahresrückblick in der App vorfinden sollte.

via: 9to5mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Huawei Mate 30 (Pro): Themes, Wallpaper und Klingeltöne in Software

ING startet mit Apple Pay in Fintech

Freenet Mobile: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Xbox: Microsoft schickt Cloud-Dienst in die Public Beta in Gaming

Google Pixel 4 und mehr: Was wir heute alles sehen werden in Smartphones

Google Nest Mini vorab aufgetaucht in Smart Home

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones