YouTube: Neues Dashboard für digitales Wohlbefinden

Youtube Logo 2017

„Digitales Wohlbefinden“ spielt eine große Rolle bei Android 9.0 Pie, doch nicht alle werden ein Update auf die Android-Iteration erhalten. Im kleinen Rahmen ist ein solches Dashboard mit Informationen zur Nutzung nun immerhin für alle Besitzer eines Android- oder iOS-Smartphones in der YouTube-App verfügbar.

Früher konnte man bei YouTube noch nachschauen, wie viele Videos man sich bereits angesehen hatte – bei 10.000 stoppte der Counter allerdings. Diese Funktion ist jedoch schon seit Längerem nicht mehr verfügbar – kaum mehr möglich also, den eigenen Konsum zu verfolgen. Deshalb, und da das Thema „Digital Wellbeing“ für Google dieses Jahr eine große Rolle zu spielen scheint, wurde nun ein neues Dashboard für die YouTube-Apps unter Android und iOS veröffentlicht.

Hat man diese auf die aktuelle Version aktualisiert, so findet man das neue Dashboard zum digitalen Wohlbefinden nach einem Klick auf das eigene Profilbild unter dem Punkt „Time Watched“. Hier kann man nachsehen, wie viele Minuten man heute, gestern, sowie die vergangenen 7 Tage auf YouTube verbracht hat. Dargestellt werden diese Werte dann auch noch einmal als durchschnittliche Zeit pro Tag.

Youtube Digital Wellbeing Dashboard

Wecker-Funktion gegen übermäßigen YouTube-Konsum

Doch das neue YouTube-Dashboard bietet einem nicht nur einen gewissen Überblick, sondern erlaubt es auch, eine Benachrichtigung zu aktivieren, um sich selbst vor übermäßigem YouTube-Konsum zu schützen. Aktiviert man die Time to take a break-Funktion und stellt den Timer auf 30 Minuten, wird man stets nach 30 Minuten YouTube-Konsum daran erinnert, dass man lieber eine Pause einlegen sollte.

Funktional ist das neue „Digital Wellbeing“-Dashboard bei YouTube bereits ausgereift – eine hübschere Optik mit einigen Diagrammen wäre allerdings wünschenswert gewesen. Ab sofort ist das Feature nach einem Update sowohl unter Android als auch iOS verfügbar.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Portablen 15,6-Zoll-Monitor von Lepow ausprobiert in Testberichte

Fitbit Versa 2 ausprobiert in Wearables

backFlip 38/2019: Tesla Model S P100D+, Ford Kuga und Abofallen in backFlip

Bowers & Wilkins PX5 und PX7 mit ANC vorgestellt in Audio

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones