Zenbook UX410UA: Asus schrumpft den Displayrahmen

Auch bei Asus scheinen die Zeiten der dicken Displayränder vorbei.

Seit Jahren stammen meine täglichen Begleiter-Notebooks aus dem Hause Asus. Die Zenbook-Serie vereint hier ein schlankes Design mit 13-Zoll-Display, beleuchteter Tastatur und vergleichsweise leistungsstarker Hardware mit dedizierter Grafikkarte. Zu bemängeln gibt es vor allem seit Dells neuen XPS-Modellen lediglich den doch ziemlich dicken Displayrahmen.

Genau diesem Punkt hat man sich bei Asus nun angenommen und wird mit dem Asus UX410UA in Kürze ein neues Notebook veröffentlichen. Dieses ist bereits auf der offiziellen Asus-Website mitsamt Specs und einigen Fotos gelistet. Grundsätzlich handelt es sich bei dem Gerät um ein Zenbook UX310UA mit gewachsenem Display bei gleichen Gehäusemaßen.

asus-zenbook-ux410ua

Die dadurch entstandene Copy-Paste-Orgie der Asus-Mitarbeiter hat wohl auch dazu geführt, dass viele Produktbilder noch das UX310UA mit breiterem Rahmen darstellen. Was die Tastatur betrifft, finden wir das bekannte Format ohne Nummernblock vor, welches über eine weiße Hintergrundbeleuchtung zum Arbeiten in dunklen Räumen verfügt.

Die Stereo-Lautsprecher wanderten von der Seite nach vorne und kommen mit Harman/Kardon-Branding daher. An technischen Daten finden wir Intel-Core-Prozessoren der 7. Generation vor, wobei zwischen i3, i5 und i7 gewählt werden kann. Der DDR4-Arbeitsspeicher fasst bis zu 16 GB an flüchtigen Daten und das matte (!) Display löst mit Full HD auf. Auch eine GTX 940MX von Nvidia als dedizierte Grafikkarte ist im 1,6kg schweren Aluminiumgehäuse wieder mit an Bord.

asus-zenbook-ux410ua-front

Für ausreichend Speicherplatz sorgen ein 2,5″-Fach für SSD oder HDD sowie eine zusätzliche M2-SSD. Bis zu 1,5 TB sind somit möglich. Auch in Sachen Konnektivität bleiben kaum Wünsche übrig. Gleich vier USB-Anschlüsse bietet das Gerät, darunter einmal USB 3.1 nach Typ-C und zwei mal USB 3.0. WLAN ac ist ebenso an Bord wie eine Klinkenbuchse, dafür fällt der Kartenleser weg.

Leider fehlen Angaben zur Laufzeit des 48 Wattstunden starken Akkus. Auch zu Preis oder Verfügbarkeit gelangten bislang keine Informationen an die Öffentlichkeit. Ziemliches Traum-Notebook, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.