ZenScreen MB16AC: Asus präsentiert neuen USB-Monitor mit Typ C

Der ZenScreen MB16AC

Asus hat im Rahmen des IFA-Events auch einen neuen portablen USB-Monitor gezeigt.

Dieser hört auf den Namen „ZenScreen“ und ist damit Teil der „Zen“-Serie, welcher auch Smartphones und Notebooks angehören. Das ergibt Sinn, stellt so ein portabler Monitor doch eine sinnvolle Ergänzung für Multitasking-Aktivitäten am Laptop dar. Im Vergleich zu vorherigen Modellen wie dem MB169C+ hat sich diesmal einiges verändert, vor allem optisch.

Schmalere Displayränder

So wirkt der neue 15,6 Zoll große Full-HD-Bildschirm durch schmalere Displayränder deutlich moderner als zuvor und gibt auch von vorne die markentypischen konzentrischen Kreise zu erkennen. Die „Smartcase“-Schutztasche fungiert wie bislang gleichzeitig als Standmöglichkeit, ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Alternativ kann in die passende Aussparung auch ein beliebiger Stift eingesetzt werden und sorgt für die nötige Stabilität – coole Sache.

USB-Anschluss nach Typ C

Was die Verbindung mit dem PC angeht, kommt ein USB-Anschluss nach Typ C zum Einsatz. Bei Notebooks und Tablets mit eben diesem Anschluss sollte der Input Lag damit angenehm gering ausfallen. Die Verbindung mit anderen Geräten kann weiterhin per Adapterkabel auf USB Typ A hergestellt werden, installierte Asus-Software vorausgesetzt.

Der 800 Gramm schwere Asus Zenscreen misst nur 8 Millimeter in der Dicke und wird zum Preis von 269 Euro auf dem deutschen Markt landen. Ein Release-Termin steht noch nicht fest.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.