Zugradar: Deutsche Bahn arbeitet an App, um Zugbewegungen in Echtzeit zu verfolgen

Wie die WirtschaftsWoche heute exklusiv berichtet, lässt die Deutsche Bahn bzw. deren Chef Rüdiger Grube aktuell unter dem Projektnamen „Zugradar“ eine mobile App entwickeln, welches es dem Nutzer ermöglicht, Zugbewegungen in Echtzeit zu verfolgen. Die angezeigte Strecken werden aber wohl erstmal auf den deutschen Raum beschränkt bleiben. Zudem ist noch unklar, ob auch die Züge der Wettbewerber integriert werden.

Für Reisende kann solche eine App einen echten Mehrwert bietet und könnte auf Dauer auch ein Bahn-Support bzw. Servicemitarbeiter vor Ort entlasten. Wie ausfallsicher und zuverlässig solch ein Programm dann in der Praxis läuft, muss sich noch zeigen. Auch ist noch unklar, auf welcher mobilen Plattform die App zum Start verfügbar ist.

Es ist davon auszugehen, dass die Funktion in die bereits verbreiteten Bahn-Apps integriert wird und auf Google Maps aufsetzt. Zumindest gibt es solch eine Lösung bereits für die Münchner S-Bahn, welche auch online eingesehen werden kann. Weitere Hintergrundinformation zu dem Pilotprojekt aus München, welches aktuell noch ohne GPS-Daten funktioniert, findet man auf einer speziellen Unterseite bei der Bahn.

Bild CC BY 2.0 Bahnsteig von eisenbahner

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.