Zusammenfassung: Motorola Bootloader-Schlüssel geleaked – Und nun? [Update 2]

Es geht heiß her in der Android-Welt denn das fast Unmögliche ist in der letzten Nacht an die Öffentlichkeit gelangt, der Bootloader-Schlüssel für die Motorola SHOLES-Geräte. Zu diesen gehören das Droid, Milestone und Droid X, die nun theoretisch entsperrbar und vollständig moddbar wären. Was ist genau passiert?

Wiliam Pitcock, der bei Twitter unter nenolod zu erreichen ist, soll den Key bereits seit geraumer Zeit herausgefunden haben. Bereits am 20.12.2010 soll Wiliam Motorola von der Lücke und seiner Entdeckung berichtet haben, da aber keinerlei Reaktion darauf kam, hat er sich nun entschlossen seinen Fund zu veröffentlichen.

Laut droid-life hat der gute Mann kurz nach der Veröffentlichung eine C&D von Motorola, also eine Unterlassungerklärung, erhalten. Super Sache, oder? Erst nicht reagieren und dann mit die Rechtskeule schwingen. Ich kann mich zwar nur auf die Infos beziehen, welche gerade im Netz die Runde machen, wenn dann wäre es allerdings wirklich unschön.

Es gibt nun auch einen Twitteraccount und eine Projektwebseite zu dem Leak, über den das weitere Vorgehen besprochen und veröffentlicht wird. Ich bin kein Modding-Freak und habe von solchen Sachen ehrlich gesagt nicht das größte Hintergrundwissen. Derzeit wird wohl noch diskutiert, ob der Key auf allen Geräten der SHOLES-Serie funktionsfähig ist, oder nur auf den US-Geräten.

Die Entwicklung sollte man auf jeden Fall verfolgen, denn nach dem verbuggten Update auf Android 2.2 würden sich sicher einige Nutzer darüber freuen. Wer mehr Hintergrundwissen und neue Infos zu dem Thema hat, darf sich gerne in den Kommentaren melden.

Update

Es gibt auch kritische Stimmen, welche von einem Fake sprechen.

Hate to be a wet blanket, but I’m gonna call it now: these moto keys are as real as santa claus. I’d love to be proved wrong though.

Update 2

Mittlerweile ist relativ sicher, dass es ein Fake war. Zu schön um wahr zu sein sozusagen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.