Windows Blue: Nachfolger von Windows 8 bereits Mitte 2013?

Dass Microsoft künftig vom dreijährigen Windows-Zyklus abrücken müsste, um mit dem neu eingeschlagenen Pfad konkurrenzfähig zu bleiben, war bisher ein mehr oder minder offenes Geheimnis. Wie es aussieht, dürfte sich das auch bewahrheiten, sodass Microsoft künftig jährliche Updates des Betriebssystems veröffentlichen wird.

In diesem Zuge will man den Nutzern wohl auch die Installation neuer Betriebssystem-Versionen vereinfachen, sodass kein kompletter Systemwechsel mehr nötig wird. Eher würde man dann regelmäßige Updates veröffentlichen, die sich quasi wie Windows-Updates einfach aufspielen lassen. Der Name der neuen Windows-Version soll dabei (zumindest aktuell) “Windows Blue” lauten, Mitte 2013 veröffentlicht werden und eben jenen Strategiewechsel einleiten. Dafür soll Microsoft das neue System entweder gratis oder zumindest sehr günstig anbieten, um Anwendern den Schritt aufs neue System weiter zu vereinfachen.

Über neue Funktionen ist bisher noch nicht allzu viel bekannt – lediglich eine Verbesserung des Startscreens und der Live-Tiles mit erweiterten Anpassungsmöglichkeiten steht bisher im Raum. Angeblich will Microsoft Entwicklern für das neue Windows auch ein komplett neues SDK zur Verfügung stellen. Damit entwickelte Apps wären dann lediglich unter Windows Blue lauffähig und nicht mehr auf Windows 8 oder gar älteren Systemen.

Ein weiterer großer Schritt wäre auch, dass Microsoft planen könnte, Windows Blue auch zum Nachfolger von Windows Phone zu machen. Damit würden sowohl auf Smartphones, als auch auf Tablets und Desktop-Systemen das gleiche Betriebssystem laufen. Allerdings sind auch das bisher nur Gerüchte.

Die Einleitung eines neuen Update-Zyklus finde ich persönlich vollkommen richtig. So kann Microsoft in Zukunft schneller auf neue Marktsituationen reagieren und sich auf die Konkurrenz besser einstellen. Ebenfalls könnten neue Funktionen dann auch schneller ausgerollt werden. Natürlich sind das bisher alles mehr oder weniger lediglich Gerüchte – ob sich das alles in dieser Form bewahrheitet, werden wir sehen müssen.

Was haltet ihr von diesen Schritten?

Quelle zdnet via WeBlogIt Danke Sebastian!