1&1-Tarife über GMX und Web.de nicht mehr im Vodafone-Netz

Bei 1&1 vertreibt man seit langer Zeit auch Mobilfunktarife über GMX und Web.de. Die waren bisher im Netz von E-Plus (Telefónica) und Vodafone zu haben. Damit ist nun Schluss.

Die ersten kleinen Vorboten der Fussion von 1&1 und Drillisch sind da. Die 1&1-Tochtermarken-Tarife von GMX und Web.de kombinieren Datenvolumen mit einigen Inklusivleistungen und sind zu recht geringem monatlichen Preis für einige Nutzer interessant. Zudem waren sie eine von mehreren günstigen Möglichkeiten, auch im Vodafone-Netz zu funken. Damit ist Schluss, denn 1&1 vertreibt diese Tarife mittlerweile nicht mehr im Netz von Vodafone, sondern nur noch im Netz von Telefónica.

Dieser Schritt war nicht nur in Hinblick auf die Drillisch-Fusion abzusehen, sondern auch, weil Vodafone sich weigert, das LTE-Netz für Reseller und Discounter zu öffnen. Damit fällt aber auch ein Stück Konkurrenz für andere Ohne-LTE-Tarife im Vodafone-Netz weg, die man bekanntlich bei Edeka Mobile, Freenet Mobile, Lidl Connect, klarmobil, callmobile und sogar von der Vodafone-Tochter otelo noch bekommt. Die normalen 1&1-Tarife gibt es hingegen noch im „D-Netz“.

Zu den web.de-Tarifen → Zu den GMX-Tarifen →

Drillisch will weg vom Billig-Image27. Juni 2017

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.