3D-Drucker-Roundup No. 39: Merchandise aus dem Drucker

3d Drucker Roundup Printfluencer Header

im letzten 3D-Drucker-Roundup ging es unter anderem um das Thema Merchandise und auch in Folge 39 möchte ich unter anderem diesen Punkt noch einmal aufgreifen. Natürlich findet ihr auch noch weitere News und meine Erfahrungen rund um das Thema 3D Drucker. 

Fangen wir direkt mit dem Thema Werbung/Merchandise an. Ich habe mir Gedanken gemacht, wie ich unterwegs und auf Messen ein wenig mehr auf das Thema 3D Drucker aufmerksam machen kann. Dabei kam mir eben der Gedanke dies doch mit diversen Streu-Artikeln direkt aus dem Drucker zu tun.

Ein gedruckter #printfluencer Schriftzug ist dabei im letzten Roundup zu sehen gewesen und zwischenzeitlich habe ich auch noch ein paar Einkaufswagen-Chips gedruckt. Diese können bei den meisten Einkaufswägen eingesteckt, der Wagen gelöst und der Chip direkt wieder rausgezogen werden. So bleiben Sie immer am Schlüsselbund und gehen nicht verloren. Zur Befestigung habe ich mir ein 40er Set Schlüsselringe/Karabiner für nen 10er bei Amazon gekauft.

MobiPhoneStand

Ein weiterer Gedanke waren Handy-Stands, welche zugleich klein und portabel sein und bestenfalls direkt noch das MobiFlip-M enthalten sollten. Das war gar nicht so einfach zu bewerkstelligen. Auf Thingiverse gibt es zig Modelle, die mir aber alle nicht so richtig zusagten. Also habe ich wie immer tinkercad.com aufgerufen und mir einen Stand gebastelt. Das klappte auch soweit ganz gut, allerdings war das Ergebnis noch viel zu klobig und nicht abgerundet usw. Kurz: Er sah einfach noch nicht gut aus.

Mobiphonestand

Daniel hatte auf seinem Rechner noch Autodesk 123D (die „Vollversion“ von tinkercad als App, welche es aber leider so nicht mehr gibt) und hat sich dem MobiPhoneStand ein wenig angenommen. Später wurde er nach ein paar Testdrucken noch ein wenig schmaler gestaltet und nun finde ich ihn würdig, als Giveaway in meinen Taschen zu verweilen. :)

Ein Foto der Versuche seht ihr einen Absatz weiter oben. Damit man auch mal sieht, dass ein komplett neues Produkt nicht einfach so in 5 Minuten gezaubert ist. Alles in allem mit den nötigen Testdrucken hat der MobiPhoneStand nun sicher einen Tag Entwicklungszeit gedauert.

Zur Erklärung: Ganz links war eine Version von Thingiverse. Die hat mir aber überhaupt nicht gefallen. Der zweite Spalt für ein schmales Handy ist viel zu schmal (vermutlich ist die Datei schon älter) und die beiden Löcher sind zu weit im inneren, so dass sich das Teil als Schlüsselanhänger in meinen Augen nicht eignet.

Deshalb dann meine eigene Version. Dieses mal dann auch mit MobiFlip-M und nur noch einem Spalt und einem Loch für den Schlüsselanhänger.

Die erste Version (oben in grün) war dann noch recht eckig und das MobiFlip-M war eingestanzt und sah nicht gut aus. Die weiteren Varianten später darunter wurden dann immer besser. Mit abgerundeten Ecken, das MobiFlip-M aufgesetzt und in der letzten Version das komplette Element noch einmal dünner (sieht man nicht, macht aber als Schlüsselanhänger viel aus!). Jetzt ist es perfekt und sieht mit dem grauen PLA Glitzer-Filament von Fillamentum einfach HACH ❤ aus.

Mobiphonestand

Flaschenöffner

Auch an Flaschenöffner hatte ich zwischenzeitlich gedacht. Aber die sind nicht gerade einfach zu drucken und taugen als Gadget für den Schlüsselanhänger (in gedruckter Form) einfach nicht. Zur Erklärung ein Foto:

Flaschenoeffner

Drei Varianten hatte ich mir testweise ausgedruckt. Die müssen fast alle mit 100 % Infill gedruckt werden. Das dauert und soll für Stabilität sorgen. Wenn er dann auch was aushalten soll, wird oft 1 Cent an die Stelle gepackt, wo später der Kronkorken angesetzt wird. Das klappte nur teilweise. Einmal passte die Münze gar nicht rein, einmal gab es beim einstöpseln auf der anderen Seite einen Riss usw. Allesamt sind die Dinger viel zu klobig und den unteren hatte ich dann abgebrochen, weil er tatsächlich noch bulliger war. Ok, der hätte dann auch noch eine Trillerpfeife ersetzt. Ein toller Gag, aber alles nix mehr für die Hosentasche. Deshalb bin ich von dem Thema wieder weg und bleibe bei Einkaufswagen-Chips und dem MobiPhoneStand:

Printfluencer Mobiflip Giveaways

Meine aktuelle Grund-Ausstattung:

  • 3D-Drucker: Aktuell am liebsten der Tevo Flash. Optisch schick, gute Technik, gutes Maß zwischen zu klein und zu groß. Einen günstigen Einsteiger findet ihr mit dem Ender 3 (oft mit Gutscheinen noch günstiger!).
  • Diamant Feilen-Set: Ideal zum Nachbearbeiten der zu scharfen Kanten etc.
  • Als Filament nutze ich seit kurzem auch gern Fillamentum. Wenn man mal etwas Besonderes ausdrucken möchte genau richtig und sieht einfach super aus!

Euch gefällt der #3DRoundup? Eine Auflistung aller Roundups findet ihr hier.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xbox: Microsoft schickt Cloud-Dienst in die Public Beta in Gaming

Google Pixel 4 und mehr: Was wir heute alles sehen werden in Smartphones

Google Nest Mini vorab aufgetaucht in Smart Home

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung