5G:haus: Telekom gründet Innovationslabor

telekom slogan

Die Deutsche Telekom gründet ein Innovationslabor zur Weiterentwicklung und Standardisierung der 5G-Technologie, welches bereits in 5 Jahren erste marktreife Ergebnisse präsentieren soll. Die Telekom schließt sich mit diversen Firmen und Unternehmen zusammen, um den neuen Standard schnell voran zu treiben.

5G bis 2020

Die Deutsche Telekom hat bereits auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona Pläne zur Entwicklung der 5G-Technologie vorgestellt. Bis 2020 soll der neue Standard umgesetzt werden. Um dieses Ziel zu erreichen hat die Telekom nun eine Einrichtung ins Leben gerufen, an dem sich Forschungsinstitute, Startups und Hersteller beteiligen – das 5G:haus.

Diverse Partner bereits vorhanden

Durch die Zusammenarbeit mit diversen Unternehmen verspricht sich die Telekom, die Kompetenzen und Stärken der verschiedenen Partner zu nutzen und die 5G-Technologie aus einer soliden und bereits an den Kunden angepassten Perspektive heraus entwickeln.

Zu den Partnern gehören laut Pressemitteilung Unternehmen wie die SoftRAN-Initiative der Stanford University, das Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) der Universität Kaiserslautern, die Fraunhofer-Gesellschaft (Fraunhofer FOKUS und Fraunhofer HHI), Startups wie RF DSP, Kumu Networks und Moogsoft und Hersteller wie Ericsson, Nokia, Samsung, ZTE, Qualcomm und Huawei. Letztere waren bereits an der Entwicklung des 4G-Standarts stark beteiligt.

5G: Telekom will bis 2020 die 1-Gbit-Marke knacken1. März 2015

Bereits auf dem MWC 2015 hat die Next Generation Mobile Networks (NGMN) das „Grundsatzpapier“ zu 5G vorgestellt. In 2014 haben sich alle Mitglieder der NGMN zusammen geschlossen und einstimmig beschlossen, den Fokus der Initiative auf die Entwicklung und Bereitstellung von 5G bis 2020 zu legen.

Der MWC 2015 hat gezeigt, dass die Planung und Entwicklung von 5G bereits in vollem Gange ist. Ob die Technologie in 5 Jahren wirklich nutzbar sein wird bleibt abzuwarten. Man darf gespannt sein, welche Neuerungen auf uns Kunden in den nächsten Jahren zu kommen werden – ob positiv oder negativ.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.