ABI Research: Chromebook-Verkaufszahlen steigen weiterhin

Chromebook Header

Seit Mitte 2011 werden die günstigen Chromebooks mit dem Google-eigenen Chrome OS offiziell vertrieben. Zwar konnten die Einsteiger-Notebooks seitdem keine riesigen Erfolge verbuchen, einer neuen Statistik nach scheint das Wachstum jedoch weiterhin stark zu Steigen.

In einer kürzlich veröffentlichten Statistik beschäftigten sich die Analysten von ABI Research mit den Chromebooks aus dem Hause Google. Knapp drei Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Notebooks mit Chrome OS können die Geräte nun 1 Prozent des PC-Markts für sich beanspruchen. Im Vergleich zum Vorjahr mit 2,1 Millionen verkauften Geräten sollen dieses Jahr 4,2 Millionen Einheiten der günstigen Laptops abgesetzt werden.

Adobe bringt Photoshop auf Chromebooks30. September 2014

Aufgeteilt wird der Markt der Chromebooks vor allem auf drei große Hersteller. Mit einem Anteil von 75 Prozent halten Acer, HP und Samsung drei Viertel der Gesamtverkäufe. Den größten Anteil im zweiten Quartal 2014 konnte dabei Acer mit 0,3 Millionen Chromebooks, dicht gefolgt von den beiden Konkurrenten mit 0,2 Millionen Einheiten, für sich beanspruchen. Da Samsung jedoch in Kürze den Note- und Chromebook-Vertrieb in Europa einstellen wird, dürften die Zahlen des koreanischen Herstellers in Zukunft leicht sinken.

Dennoch soll der Gesamtabsatz der Chromebooks in nächster Zeit weiterhin steigen. Gerade in den USA kommen die günstigen Einsteiger-Notebooks relativ gut an, sodass 78 Prozent der Verkäufe auf den nordamerikanischen Kontinent entfallen. Für Westeuropa prognostiziert ABI Research dahingegen keine guten Aussichten. Erst ab 2019 sollen die Verkäufe hierzulande wieder ein Wachstum verzeichnen können.

Auch wenn mir ein Chromebook persönlich im Funktionsumfang zu beschränkt wäre, könnte ich es mir in verschiedenen Szenarien außerordentlich gut vorstellen. Wie steht ihr zu den Notebooks mit Chrome OS?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.