Alexa kann jetzt SMS verschicken

Amazon Echo Alexa Header

Der digitale Sprachasssitent von Amazon kann nun SMS verschicken, doch die Sache hat gleich mehrere Haken und ist damit eigentlich uninteressant.

Amazon baut die Kommunikationsfähigkeiten von Alexa weiter aus, denn nach der Anruffunktion kommen nun die Nachrichten. Amazon hat bekannt gegeben, dass Alexa nun auch SMS verschicken kann. Die Sache hat jedoch mehrere Haken.

Die Funktion ist zunächst nur in den USA verfügbar, was nicht überraschend für neue Funktionen ist. Sie ist aber auch nur für Android-Smartphones verfügbar, da Apple keine offene API für Nachrichten besitzt und Amazon diese benötigt.

Man kann Alexa bitten eine „Textnachricht“ zu schicken, bittet man den Dienst eine „Nachricht“ zu verschicken, dann wird diese erst an mögliche Echo-Geräte von den Nutzern geschickt. Sofern diese nicht vorhanden sind, gibt es eine SMS.

SMS über Alexa: Weltweiter Rollout unklar

Ich hoffe es wird nicht bei diesen Bemühungen bleiben und Amazon arbeitet auch an Dingen wie WhatsApp-Support. Vor allem die neuen Speaker wie der Echo Spot würden sich wunderbar für eine Integration von WhatsApp, Facebook, Twitter und Co eigenen. Und auch wenn Amazon damit keine eigenen Dienste pusht, für viele Nutzer wäre das am Ende sicher ein gutes Kaufargument für die Gadgets.

SMS sind in der heutigen Zeit nicht mehr die beliebte Form der Kommunikation und es ist irgendwie schon ironisch, dass diese Option nun auf einem modernen Gerät wie dem Echo verfügbar ist. Wie gesagt, aktuelle Messenger sind beliebter, aber ich denke Amazon möchte sich wenn möglich nicht in diese Richtung öffnen.

Amazon hat noch nicht bekannt gegeben, ob die Funktion auch weltweit kommen wird. Auf Grund der Einschränkung ist sie für viele aber sowieso uninteressant.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.