Allview X1 Xtreme Mini: Ab 20. Dezember in Deutschland

x1-xtreme-mini-header

Der rumänische Hersteller Allview stellte nun eine Mini-Version des X1 Xtreme vor. Dabei wurde bis auf die Displaydiagonale die Hardware nur wenig verändert. 

Statt 5,5 Zoll bekommen wir jetzt nämlich „winzige“ 4,7 Zoll – für eine mini-Variante immer noch beträchtlich. Besonders glücklich dürfen wir uns auch schätzen, dass die FHD-Auflösung beibehalten wurde, 1920 x 1080 Pixel sind bei dieser Größe vollkommen in Ordnung und fast das beste, was man sich wünschen kann. Der Qualcomm-Quad-Core mit 4 x 2,15 GHz wurde ebenfalls unverändert belassen, dem stehen 2 GB RAM und 16 statt 32 GB Speicher zur Seite.

Auch bei der 16-MP-Kamera, die wir auf der Rückseite finden, wurden keine Änderungen vorgenommen, nur die Frontcam musste 4 MP einbüßen und löst nur noch mit ebenso vielen auf. LTE oder einen microSD-Slot suchen wir leider vergebens. Betrieben werden soll es mit Android 4.4.2 KitKat, ein Update auf 5.0 Lollipop bleibt spannend. Allerdings handelt es sich beim Mini allgemein um eine „limitierte Auflage“, anlässlich des zehnjährigen Betriebsjubiläums – auf was für eine Stückzahl bleibt hingegen unerwähnt. Den besten Eindruck vom Smartphone bekommt ihr vor dem Kauf auf der offiziellen Website.

x1-xtreme-mini

Ab dem 20. Dezember soll es auch in Deutschland für 299 Euro verfügbar sein, Vorbestellungen werden ab dem 15. Dezember versandt. Für euch ein passendes Weihnachtsgeschenk? Ich persönlich halte den Preis für etwas zu hoch angesetzt, LTE würde ich bei einem brandneuen 300-Euro-Smartphone schon schmerzlich vermissen. Die restliche Hardware ist schon gut so, 16 GB bleiben jedoch zu wenig Speicher.

Quelle Pressemitteilung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.