Amazon Alexa bekommt anpassbare Antworten

Für mich einer der wenigen Punkte, der mich an Alexa bzw. dem Amazon Echo (Dot) stört, sind die oft langen und verschnörkelten Antworten. Starte ich eine Aktion über IFTTT dann kommt auf meine Frage immer ein „wird an IFTTT gesendet.“ statt einem simplen „OK.“, welches mir absolut genügen würde. Ich hoffe inständig, dass daran gearbeitet wird – IFTTT Regeln für den Google Home (Mini) können schon lange mit vordefinierten Antworten versehen werden.

Ein ähnliches Thema ist der neue Skill Blueprints. Dieser ist in Amerika bzw. auf Englisch verfügbar und gibt Alexa die Möglichkeit auf bestimmte Fragen vordefinierte Antworten geben zu können. Das trifft jetzt nicht ganz mein oben genanntes Szenario, könnt aber ein Weg dorthin sein.

Ob man Alexa dann danach fragt, wer der beste Babysitter ist, oder was auch immer – hier können die Antworten festgelegt werden. Da dürften in der kommenden Zeit wohl einige witzige Videos auftauchen denn Steve Rabuchin (VP von Amazon Alexa) sagt hierzu:

You don’t need experience building skills or coding to get started

Das bauen eines solchen Skills dürfte also wirklich kinderleicht sein. Mögliche Szenarien könnten sein:

  • Antworten auf spezielle Fragen
  • Antworten auf Fragen für Gäste (Wie lautet das WiFi Gast-Passwort?)
  • Kleine Frage-Spiele
  • Fragen mit kurzen Geschichten als Antworten
  • uvm.

Ich für meinen Teil bin gespannt, wie lange es dauert, bis der Skill auch nach Deutschland schippert, bzw. in Deutsch verfügbar ist. Was meint ihr? Eher Schrott, oder sicher ganz nützlich/witzig? Falls ihr Blueprints schon einmal in Englisch ausprobieren möchtet geht es hier entlang.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Wie geht das?). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.