Amazon: Eigene Packstationen und 90-Minuten-Lieferung geplant

Amazon auf Notebook

Seit Ende vergangenen Jahres bietet Amazon in vielen deutschen Städten eine Lieferung am selben Werktag an. Für die Zukunft plant man eine Erweiterung des Konzepts auch in Deutschland.

Bis in die Morgenstunden muss eine Lieferung derzeit eingehen, damit sie am Abend pünktlich zwischen 18 und 21 Uhr zugestellt werden kann. Notebooksbilliger erweitert die Bestellfrist deutlich auf 16 Uhr, beschränkt den Service dafür jedoch auf Hannover. Informationen der WirtschaftsWoche zufolge soll Prime Now mit 90-Minuten-Lieferung bereits in den kommenden drei bis veir Monaten in Deutschland starten.

Ein Pilotprojekt in Berlin sei bereits gestartet, auch München und Hamburg dürften zur Einführung auf der Liste stehen, verschiedene US-Städte werden bereits bedient. Auch die Lieferung zum Wunschtermin könnte im Zuge des Prime-Now-Starts möglich werden, ein Hinweis im vergangenen Jahr sprach dazu noch von 2,99 Euro pro Artikel.

Die zweite Nachricht betrifft eigene Abholstationen für Pakete des Online-Händlers. Ähnlich wie DHL-Sendungen an die Packstation wird es wohl auch bei den „Amazon Lockers“ ablaufen, Stellenanzeigen weisen nun darauf hin, dass diese Packstationen bald auch in Deutschland vorzufinden sein werden. Man möchte sich also weiter von DHL und Co lösen um das weitere Wachstum zu gewährleisten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.