Amazon FreeTime mit verbesserter Kindersicherung

2017 Firehd8 Kidsedition G10 Blu L 00f Rgb De

Amazon verpasst FreeTime ab heute eine verbesserte Kindersicherung. Diese ist nun auch per Fernzugriff konfigurierbar.

Ab heute können Eltern die FreeTime-Einstellungen für ihr Kind auch per Fernzugriff über das Eltern Dashboard verwalten. Bisher war dies nur direkt auf dem entsprechenden Fire Kids Edition-Tablet, Android -Tablet oder Smartphone selbst möglich.

Mithilfe der neuen FreeTime-Kindersicherung können Eltern laut Amazon über einen Webbrowser auf Smartphone, Tablet oder PC auf das Dashboard zugreifen, um Lernziele, Zeitlimits, Schlafenszeiten oder intelligente Filter einzurichten.

Amazon erklärt die Funktionen auch im Einzelnen. Die entsprechenden Erläuterungen findet ihr nachfolgend. Details zu FreeTime finden sich zudem in der Amazon-Hilfe.

Eltern Dashboard, FreeTime Unlimited und Gesprächsideen (Klicken zum Anzeigen)

Eltern Dashboard

Das Eltern Dashboard – eine für die mobile Nutzung optimierte Website – informiert Eltern täglich, wöchentlich oder monatlich über die digitalen Inhalte, die ihre Kinder in FreeTime oder FreeTime Unlimited konsumieren. Das Dashboard gibt ihnen außerdem die Möglichkeit, Nutzungsdauer und Zeitlimits sowie Lernziele festzulegen. Mit der jetzt vorgestellten Aktualisierung lassen sich Einstellungen vornehmen und anpassen, ohne auf das Gerät des Kindes zugreifen zu müssen. Zudem können Eltern dem FreeTime-Profil des Nachwuchses neue Bücher, Videos und Apps hinzufügen sowie das Gerät für einen bestimmten Zeitraum sperren und wieder entsperren.

Um auf die neue Kindersicherung zugreifen zu können, muss diese zunächst im Eltern Dashboard aktiviert werden. Hierbei werden alle bisherigen FreeTime-Einstellungen zurückgesetzt, sie lassen sich aber problemlos wieder anpassen und verwalten.

FreeTime Unlimited

Mit Amazon FreeTime Unlimited können Kinder auf eigene Faust eine ganze Welt altersgemäßer Inhalte entdecken. Sie erhalten Zugriff auf Tausende kinderfreundliche eBooks, Videos, Lern-Apps und Spiele. Bei FreeTime Unlimited-Inhalten gibt es keine Werbung und Kinder können nur mit der Erlaubnis ihrer Eltern In-App-Käufe tätigen. Eltern können mithilfe der Kindersicherung die Nutzungsdauer und Lernziele ihrer Kinder verwalten.

Gesprächsideen

Über „Gesprächsideen” sind Eltern in der Lage, sich mit altersgerechten Büchern, Videos, Lern-Apps und Websites von FreeTime Unlimited vertraut zu machen. Sie erhalten Zusammenfassungen und Fragen, die sie ihren Kindern zu den Inhalten stellen können, sowie Anregungen, wie die Kinder ihre Online-Erfahrungen mit realen Aktivitäten verbinden können. Dazu gehören beispielsweise ein gemeinsamer Besuch im Zoo oder eine Schnitzeljagd im Wald.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.