Amazon Kindle Tablet hat 7-Zoll-Touchscreen, läuft mit Android und kostet 175 Euro

Seit Langem gibt es diverse Gerüchte um ein Android-Tablet von Amazon und bei techcrunch hat man das Gerät nun in die Finger bekommen. Zwar durfte man keine Fotos knipsen, allerdings hat man aus der Erinnerung heraus das obige Mockup erstellt. Ursprünglich war geplant ein 7-Zoll- und ein 10-Zoll-Modell auf den Markt zu bringen, dies scheint aktuell allerdings nicht mehr der Fall zu sein.

Das Gerät, welches nur „Amazon Kindle“ heißen soll, wird mit einem kapazitivem 7-Zoll-Touchscreen ausgestattet sein und mit Android laufen. Es soll bereits Ende November in den USA erscheinen und wird dort umgerechnet ca. 175 Euro kosten. Neben den Apps werden natürlich in erster Linie Bücher aber auch Inhalte aus dem Instant Video Service zur Verfügung stehen.

Das Gerät verfügt über keinerlei Hardwaretasten und auch der Android Market konnte nicht gefunden werden. Generell wurde viel von dem installierten Android 2.x mit Amazons eigener Oberfläche verdeckt. Man hat auch nicht mit Google zusammengearbeitet, bei diesem Gerät. Der eigene Amazon Appstore ist natürlich vorhanden.

Genaue technische Eckdaten hat man nicht genannt, beim 7-Zoll-Modell geht man aber davon aus, dass es mit einer Single-Core-CPU läuft, das 10-Zoll-Modell, wenn es denn kommt, wird allerdings über einen Dual-Core-Prozessor verfügen. Der interne Speicher soll „nur“ 6GB betragen und obwohl ein SD-Slot häufiger erwähnt wurde, ist dieser an der Referenzhardware nicht vorhanden. Zudem wird es erstmal nur als WiFi-Version auf den Markt kommen, bis man sich mit den US-Netzbetreibern geeinigt hat.

Es verfügt nicht über eine Kamera, hat einen microUSB-Anschluss und soll optisch dem BlackBerry Playbook sehr ähneln. Man geht davon aus, dass wir in Kürze mehr Bilder und Informationen sehen werden, bis dahin bleiben weitere Details im Dunkeln. Eines kann ich allerdings schon mal sagen, da noch nicht mal der Amazon Appstore offiziell in Deutschland gestartet ist, werden wir auch das Gerät nicht so schnell hierzulande sehen.

Ein aufgebohrter Kindle mit Apps und Multimedia zum Schnäppchenpreis – Was haltet ihr von dem Konzept?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.