Amazon: Lokaler Buchladen womöglich auch bald in Berlin

Amazon hat in diesem Jahr seinen ersten lokalen Buchladen eröffnet. Möglich, dass wir einen solchen auch sehr bald in Deutschland, in Berlin, sehen werden.

Bei Amazon spielt man mit dem Gedanken das Offline-Angebot weiter auszubauen und auch Deutschland kommt als Standort für einen lokalen Buchladen in Frage, so der Deutschlandchef Ralf Kleber. Amazon-Läden waren immer eine Option für den Anbieter und Berlin wäre da natürlich ein „Top-Kandidat“ für einen Standort.

„In keiner anderen deutschen Stadt haben wir in so vielen Bereichen investiert, sind wir so breit vertreten und haben wir so viel vor. […]

Menschen werden immer auch offline einkaufen. Der Kunde soll die Wahl haben.“

Ralf Kleber, Amazon Deutschland

Eine konkrete Zusage für Berlin wollte Amazon natürlich nicht machen, nach dem Laden in Seattle klingt das für mich aber schon sehr stark nach: Das wird dann 2016 passieren. Bei Amazon will man sie die Nachricht aber vermutlich dann einfach nur für die große Eröffnung aufheben. Wir werden das jedenfalls beobachten.

via golem quelle tagesspiegel

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Telekom: Über 82.000 weitere Haushalte mit bis zu 100 MBit/s im Netz in Telekom

Street View in Deutschland: Google lässt Datenschutzvorgaben prüfen in Marktgeschehen

Huawei MediaPad 7 mit Loch im Display in Tablets

Google Pixel 4: Face Unlock wird optimiert in Smartphones

5G: Xiaomi will 2020 richtig Druck machen in Marktgeschehen

EMUI 10: Huawei Mate 20 Pro startet in Deutschland die Beta in Firmware & OS

Apple Pay: Sparkasse bei Apple gelistet in Fintech

Samsung Galaxy Tab S6 LTE im Test in Testberichte

Finanzbranche: Zahlen zur Digitalisierung in Fintech

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware