Amazon schließt Lizenzdeal mit Wild Bunch Germany für Prime Instant Video

Unterhaltung

Wie Amazon soeben per Pressemitteilung bekannt gibt, hat man einen Lizenzdeal mit Wild Bunch Germany geschlossen, der diverse neue Inhalte für Prime Instant Video liefern soll.

Das Streaming-Abkommen gilt ab sofort und liefert Drama-, Thriller- und Horror-Inhalte. Mit dabei sind unter anderem Paranormal Activity, Wes Cravens Scream 4, der Mystery-Thriller Red Lights oder der Horrorfilm Insidious. Auch deutsche Inhalte gehören dazu, hier nennt Amazon Die Summe meiner einzelnen Teile von Regisseur Hans Weingartner und das DDR-Drama Wir wollten aufs Meer. Weiterhin neu im Paket sind die Filmbiographien Che – Revolución und Che – Guerrilla sowie Woody Allens Whatever works.

Update

Amazon ist in der Pressemitteilung heute ein Fehler unterlaufen. Die genannten Inhalte werden erst ab Mai 2014 zur Verfügung stehen.

Zu Amazon Prime Instant Video →

Amazon Prime Instant Video ist seit dem 26. Februar offiziell in Deutschland verfügbar. Zum erhöhten Prime-Paketpreis von 49 Euro pro Jahr kann das Angebot gebucht werden, wobei es vorab 30 Tage kostenfrei ausprobiert werden kann.

Partnerlinks im Beitrag


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.